Neues aus der Branche - kurz und kompakt

18.03.2016 - 17:06 0 Kommentare

Workbenches, Urlaubsverbot und eine mögliche Komplettübernahme - auch abseits der großen Themen war in der Luftverkehrsbranche wieder einiges los. Die Kurzmeldungen Woche im Überblick.

Die

Die "Workbenches" befinden sich in vielen Gate-Bereichen des Frankfurter Airports. © Fraport

Flughäfen

Am Airport Frankfurt gibt es jetzt neue "Workbenches". An den Tresen und Barhockern können Passagiere mit ihren Endgeräten kostenlos ins Internet gehen. Auch Steckdosen und USB-Anschlüsse sind vorhanden, teilte der Airport-Betreiber Fraport mit.

Der Flughafen Dortmund hat sein vorläufiges Betriebsergebnis für das Geschäftsjahr 2015 bekannt gegeben. Demnach wird der Airport ein Ebitda (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von minus 3,6 Millionen Euro erzielen. Die endgültigen Zahlen legt der Flughafen im Juni vor.

Die Arbeiter am neuen Haupstadtflughafen dürfen an Ostern keinen Urlaub nehmen. "Wir erhöhen jetzt den Druck. Auch ich werde auf Urlaub verzichten", sagte Flughafenchef Karsten Mühlenfeld der "Bild". Nach mehreren geplatzten Terminen ist die BER-Eröffnung derzeit für 2017 geplant.

Alle Nachrichten zum Thema: Flughäfen

Luftfracht

Die Luftfracht-Branche stand in der abgelaufenen Woche ganz im Zeichen des "IATA World Cargo Symposium", das in diesem Jahr in Berlin stattfand. Alle Meldungen lesen Sie auf unserer Luftfracht-Themenseite.

Der Flughafen Düsseldorf ist nach eigenen Angaben als erstes deutsches Unternehmen CEIV-Pharma-zertifiziert. Das Iata-Papier bescheinigt dem Airport den sicheren Umgang mit pharmazeutischen Produkten bei der Lagerung, hieß es in einer Mitteilung. Foto: © Flughafen Düsseldorf

Jettainer hat zusammen mit der Universität Köln eine neue Software zum gezielten Managen von Luftfracht-Lademitteleinsätzen entwickelt. Das "Smart Pooling" genannte System wird derzeit bei einigen Airlines in der Praxis getestet. Es kann beispielsweise melden, ob es an einem Standort einen Überlauf an Containern oder Palettenböden gibt. Zugleich macht das System Vorschläge zum sinnvollsten und effizientesten Abbau der Überhänge und soll so die Einsatzeffizienz erhöhen.

Alle Nachrichten zum Thema: Luftfracht

Fluggesellschaften

Die Expansion von Eurowings könnte mit der Komplettübernahme der Fluglinie Brussels Airlines ihre Fortsetzung finden. Eine Entscheidung dazu solle im zweiten Quartal fallen, sagte Lufthansa-Finanzcheffin Simone Menne. Lufthansa gehören bisher 45 Prozent an Brussels. Der Konzern hat bis 2018 weiterhin jedes Jahr das Recht, den Rest der Anteile zu kaufen.

Flugzeuge werden in knapp zehn Jahren standardmäßig eine Bar und Büromöglichkeiten bieten - so stellt es sich zumindest rund jeder Dritte in Deutschland vor. Das geht aus einer repräsentativen Yougov-Umfrage hervor. Demnach glauben 29 Prozent, dass Flugzeuge 2025 über solche Einrichtungen verfügen werden. 13 Prozent denken, dass Flugzeuge dann Panorama-Glasdächer haben werden.

Alle Nachrichten zum Thema: Fluggesellschaften

Behörden, Organisationen

Peter Königsfeld (57) ist ab sofort neuer Leiter Kommunikation des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL). Er folgt auf Christine Kolmar, die den Verband auf eigenen Wunsch verlässt und sich neuen berufliche Aufgaben widmen will, teilte der BDL mit. Königsfeld hat zuvor unter anderem die Kommunikation des Deutschen Zigarettenverbands geleitet.

Fang Liu, Generalsekretärin der Internationalen Zivilluftfahrt Organisation (Icao), hat in dieser Woche mehrere Einrichtungen in Deutschland besucht. Sie ließ sich durch das Luftfahrt-Bundesamt (LBA), die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung sowie mehrere Forschungseinrichtungen am Flughafen Braunschweig führen.

Die Sicherheitsmitarbeiter an den bayerischen Verkehrsflughäfen bekommen 2,9 Prozent mehr Gehalt. Darauf habe sich der Fachverband Aviation des Bundesverbands der Sicherheitswirtschaft (BDSW) mit der Gewerkschaft Verdi geeinigt, hieß es in einer Mitteilung. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2016.

Alle Nachrichten zum Thema: Behörden, Organisationen

Von: airliners.de, dpa

airliners.de-Konferenz
Über die Herausforderungen für den Luftverkehr in Deutschland

Lassen Sie sich das airliners.de-Fachgespräch „Level Playing Field“ nicht entgehen. Erfahren Sie aus erster Hand, welche Themen in nächster Zeit entscheidend für die Entwicklung des Luftverkehrs in Deutschland sein werden. Diskutieren Sie mit:

  • Perspektiven aus der neuen EU-Luftverkehrsstrategie
  • Aussichten zum neuen Luftverkehrskonzept
  • Auswirkungen aktueller Wettbewerbsverschiebungen

Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Programm:
Alle Infos und Tickets

Interessant? Beitrag weiterempfehlen:

Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Nachrichtennewsletter.

Anzeige schalten »
Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten

Mehr Stellenangebote » Mehr Luftfahrt-Trainings »
Anzeige schalten »