Mit Fotostrecke

Neuer ILA-Standort bald fertig

20.06.2012 - 12:45 0 Kommentare

Am neuen Standort der Internationalen Luftfahrt- und Raumausstellung (ILA) neben dem künftigen Single Airport Berlin Brandenburg (BER) haben die letzten Bauarbeiten begonnen.

Berlin ExpoCenter Airport - Auffangbecken für Regenwasser und Löschwasser-Entnahmestelle (30. Mai 2012)

Berlin ExpoCenter Airport - Auffangbecken für Regenwasser und Löschwasser-Entnahmestelle (30. Mai 2012)
© Messe Berlin

Berlin ExpoCenter Airport - Blick in die ILA-Halle 4 mit dem Boden aus Stahlfaserbeton (30. Mai 2012)

Berlin ExpoCenter Airport - Blick in die ILA-Halle 4 mit dem Boden aus Stahlfaserbeton (30. Mai 2012)
© Messe Berlin

Blick in die ILA-Halle 4 mit Bodentanks für Strom, Wasser und Nachrichtentechnik (30. Mai 2012)

Blick in die ILA-Halle 4 mit Bodentanks für Strom, Wasser und Nachrichtentechnik (30. Mai 2012)
© Messe Berlin

Letzte Montagearbeiten am Kopfbau der ILA-Halle 4 (30. Mai 2012)

Letzte Montagearbeiten am Kopfbau der ILA-Halle 4 (30. Mai 2012)
© Messe Berlin

Berlin ExpoCenter Airport - Befestigung der Geländeoberfläche (30.5.2012)

Berlin ExpoCenter Airport - Befestigung der Geländeoberfläche (30.5.2012)
© Messe Berlin

Die beiden Geschäftsführer der ExpoCenter Airport GmbH, Katrin Balensiefer und Dr. Rolf Strittmatter, bei der Geländebesichtigung (30. Mai 2012)

Die beiden Geschäftsführer der ExpoCenter Airport GmbH, Katrin Balensiefer und Dr. Rolf Strittmatter, bei der Geländebesichtigung (30. Mai 2012)
© Messe Berlin

Das neue Messegelände für die Internationale Luftfahrt- und Raumausstellung ILA neben dem neuen Hauptstadtflughafen steht kurz vor der Fertigstellung. Gerade haben die Bauarbeiten für die letzten Infrastrukturprojekte begonnen, teilte die Messe Berlin am Mittwoch mit. So sollen bis Anfang September dieses Jahres noch eine Ortsumgehung für Selchow und 14.000 Besucherparkplätze entstehen. Insgesamt 27 Millionen Euro sollen in den Aufbau des neuen Messegeländes in direkter Nachbarschaft zum BER fließen.

Unterdessen haben auf dem ILA-Areal die Aufbauarbeiten für die Schau bereits begonnen. Ein Höhepunkt der Luftfahrtschau vom 11. bis zum 16. September ist das zentrale europäische Raumfahrt-Branchentreffen aller Entscheidungsträger aus Politik, Industrie, Forschung sowie aller ziviler und militärischer Raumfahrtnutzer.

Die ILA - nach Le Bourget und Farnborough die Nummer drei der Luftfahrtmessen in Europa - findet seit 1992 alle zwei Jahre in Berlin statt. Im Sommer 2010 hatte die Hauptstadtregion den Zuschlag für die weitere Ausrichtung bis 2020 bekommen. Beworben hatte sich auch Leipzig. Zur ILA 2010 waren 235.000 Besucher gekommen. Es beteiligten sich 1.150 Aussteller aus 47 Ländern.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Terminal des Hauptstadtflughafens BER. BER-Chef: "Wir haben noch Puffer"

    Berlins Flughafenchef Lütke Daldrup räumt ein: Am BER können die Prüfungen der Entrauchungssteuerung und Sprinklerlage erst später starten. Dennoch sei die Eröffnung im Oktober 2020 nicht in Gefahr.

    Vom 03.12.2018
  • Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. Fraport-Chef Schulte reagiert auf Spohr-Vorschlag

    Lufthansa-Chef Spohr bringt als mögliche Antwort auf die Probleme im Luftverkehr eine Deckelung der Eckwerte ins Gespräch. Fraport-Chef Schulte erteilt dem eine Absage und skizziert, wann Frankfurt wie wachsen will.

    Vom 13.09.2018
  • Das Übergangsregierungsterminal am BER von außen. Bund übernimmt BER-Terminal

    Ein weiteres Stück des BER ist fertig: Das Übergangsterminal für die Regierung wird an den Bund übergeben. Die schnelle Bauweise kommt auch bei T2 zum Einsatz.

    Vom 04.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus