Neuer Hahn-Geschäftsführer kommt von der HNA Group

30.06.2017 - 16:26 0 Kommentare

Wechsel am Flughafen Hahn: Der Airport bekommt einen neuen Geschäftsführer. Er kommt von der HNA Group, die den Flughafen übernimmt. Der bisherige Geschäftsführer Markus Bunk scheidet planmäßig aus.

Schriftzug am Hunsrück-Flughafen Hahn. - © © dpa - Andreas Arnold

Schriftzug am Hunsrück-Flughafen Hahn. © dpa /Andreas Arnold

Der chinesische Mischkonzern HNA stellt als neuer Eigentümer des Hunsrück-Flughafens Hahn von Juli an einen von vorübergehend zwei Geschäftsführern. Der bisherige Flughafenchef Markus Bunk scheide planmäßig mit Ablauf seines Vertrages Ende Juni aus, erklärte das rheinland-pfälzische Innenministerium jetzt in Mainz.

An seine Stelle tritt der Präsident der HNA Airport Group, Hexin Wang. Ihm zur Seite steht den Angaben zufolge bis zum endgültigen Vollzug des Verkaufs Hubert Heimann, der bereits seit mehreren Jahren für eine Tochter der Flughafengesellschaft tätig war.

Das Mainzer Innenministerium teilte mit, nach Vollzug des Anteilskaufvertrages werde das Land Rheinland-Pfalz nicht mehr Mehrheitsgesellschafter des Airports sein. Insoweit sei es dann auch nicht mehr nötig, in der Geschäftsführung eines dann privatrechtlichen Unternehmens vertreten zu sein.

© dpa, Thomas Frey Lesen Sie auch: Fast 600.000 Euro Sonderzahlungen für Hahn-Manager in drei Jahren

Bunk führt den defizitären Flughafen seit Oktober 2013. HNA übernimmt die rheinland-pfälzischen Mehrheitsanteile (82,5 Prozent). Hessen hat den Verkauf seiner Anteile (17,5 Prozent) an die pfälzisch-chinesische ADC GmbH verschoben.

Von: ch, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • A330-Langstreckenflugzeug von Qatar in Berlin-Tegel - im Hintergrund: Maschinen von Air Berlin; Aufnahme von 2015. Berlin hat ein Langstrecken-Problem

    Exklusives Datenmaterial zeigt: Im europäischen Vergleich werden ab den Berliner Airports wenige Langstrecken angeboten. Experten fordern die Airlines auf, jetzt einzusteigen - die Gefahr bestünde, einen Trend zu verschlafen.

    Vom 20.07.2018
  • Embraer 170 von Lot Polish Airlines am Flughafen Hannover. Fraport denkt über Hannover-Exit nach

    30 Prozent hält Flughafenbetreiber Fraport am Airport Hannover. Der Anteil könnte nun abgestoßen werden - Medien spekulieren bereits über einen Käufer.

    Vom 27.07.2018
  • Blick auf das Vorfeld des BER. Finanzplan für BER-Ausbau unklar

    6,5 statt der geplanten zwei Milliarden Euro wird der BER bis zur Eröffnung 2020 insgesamt kosten - und die Finanzierung nach der Eröffnung? Diese Entscheidung vertagte der Airport-Aufsichtsrat auf Ende August.

    Vom 16.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus