Neuer Country Manager für Deutschland bei Oman Air

17.07.2014 - 11:19 0 Kommentare

Thomas Müller ist neuer Country Manager für Deutschland bei Oman Air. In seiner Position ist Müller für den Verkauf und das Marketing im Markt verantwortlich. Er berichtet vom Frankfurter Büro aus direkt an die Zentrale in Maskat.

Thomas Müller, Oman-Air-Country-Manager für Deutschland. - © © Oman Air -

Thomas Müller, Oman-Air-Country-Manager für Deutschland. © Oman Air

Müller gilt als ausgewiesener Experte und bringt jahrelange Branchenexpertise mit in seine neue Aufgabe. Zuletzt hat er fast neun Jahre als Country Manager die Aktivitäten von Cyprus Airways in Deutschland verantwortet. Davor war er als Key Account Manager Leisure Sales für Austrian Airlines sowie als Marketing Manager Germany für Turkish Airlines tätig. Weitere berufliche Stationen waren Qantas und Singapore Airlines.

Oman Air ist die nationale Fluggesellschaft des Sultanats Oman. Die Airline fliegt derzeit in Deutschland Franfurt sowie München an und verbindet die beiden Destinationen mit ihrer Heimatbasis in Maskat.

Von: airliners.de, PR
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Spohr äußert sich zur Eurowings-Strategie

    Nach dem Ende der Air Berlin setzt Eurowings auf schnelles Wachstum - dies führt zu höheren Kosten, so Lufthansa-Chef Spohr. Bei den Kosten habe man ein ganz klares Vorbild.

    Vom 18.05.2018
  • Thorsten Dirks. Air-Berlin-Übernahme war "teils zu ambitioniert"

    Über 70 Maschinen von Air Berlin will Eurowings in die Luft bringen. Dies geschehe laut Airline-Chef Dirks zwar "in Rekordzeit", aber nicht ohne Probleme, gibt sich der Lufthansa-Manager selbstkritisch.

    Vom 16.07.2018
  • Das Tui-Logo ist auf dem Heck und dem Flügel eines Flugzeugs zu sehen. Tui-Airlines rücken näher zusammen

    In mehreren Bereichen wollen die Airlines des Reisekonzerns Tui nun enger zusammenarbeiten. Auch die deutsche Tuifly rückt näher an ihre ausländischen Kollegen heran - ihre Eigenständigkeit soll sie aber behalten.

    Vom 09.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus