Neuer Codeshare-Partner für Air Berlin

03.08.2016 - 16:07 0 Kommentare

Air Berlin und Flybe starten ein Codeshare-Abkommen. Fluggästen von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft werden so deutlich mehr Verbindungen sowie weitere Ziele in Großbritannien geboten, hieß es in Medienberichten. Mit British Airways hat Air Berlin bereits seit Jahren ein Codeshare-Abkommen.

Bombardier Q400 der Flybe. - © © Flybe -

Bombardier Q400 der Flybe. © Flybe

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Air Berlin bedient von Deutschland aus nur den Flughafen Charles de Gaulle in Paris. Air Berlin schließt Codeshare für Karibik-Routen

    Air Berlin hat mit der französischen Air Caraibes ein Codeshare über zwei Karibik-Routen geschlossen. Die Strecken von Paris-Orly nach Martinique sowie Point-à-Pitre seien ab sofort ab Deutschland buchbar, so eine Sprecherin des deutschen Carriers zu airliners.de.

    Vom 11.08.2017
  • Die Flotte der Air Berlin umfasst aktuell über 140 Flugzeuge. Air Berlin steigerte Verluste auch im zweiten Quartal

    Air Berlin hat im zweiten Quartal die Verluste gesteigert. Das Minus lag bei 140,5 Millionen Euro - nach 89,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie aus dem auf der Investoren-Website veröffentlichtem Quartalsbericht hervorgeht. Der Umsatz sank von 970,6 Millionen Euro auf 880,7 Millionen Euro.

    Vom 02.10.2017
  • Air Berlin topbonus-Karten Topbonus löst wieder Bonusmeilen ein

    Air-Berlin-Kunden können wieder Bonusmeilen sammeln und einlösen - allerdings nicht mehr für Flüge des Carriers. Wie das Unternehmen mitteilte, könnten online unter anderem in Gutscheine für den Autovermieter Sixt erworben werden. Das Programm war nach der Insolvenz der Air Berlin ausgesetzt worden.

    Vom 21.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus