Neuer Airbus-Technologiechef kommt aus dem Silicon Valley

07.06.2016 - 17:26 0 Kommentare

Der US-Amerikaner Paul Eremenko (36) wird neuer Technologievorstand bei Airbus. Eremenko leitet derzeit ein Airbus-Innovationszentrum im Silicon Valley in Kalifornien und tritt seinen neuen Job zum 1. Juli an, wie das Unternehmen am Dienstag bekanntgab. Er wird Nachfolger von Jean Botti, der im April zum Elektronikkonzern Philips gewechselt war.

Paul Eremenko - © © Airbus -

Paul Eremenko © Airbus

Von: gk, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • René Obermann Wohl neue Führung für Airbus gefunden

    Ex-Telekomchef Obermann hat gute Chancen, Chefkontrolleur bei Airbus zu werden. Möglich macht das eine Einigung zwischen Deutschland und Frankreich: Jedes der zwei Länder soll nur einen Topmanager des Konzerns stellen dürfen.

    Vom 17.04.2018
  • John Leahy, Verkaufschef bei Airbus "Mr. Airbus" geht von Bord

    Hintergrund Eine Airbus-Legende geht in Rente: Der Amerikaner John Leahy hat mehr als 16.000 Flugzeuge verkauft. Er hat den Aufstieg des europäischen Flugzeugbauers wesentlich mitgeprägt.

    Vom 17.01.2018
  • René Obermann Obermann soll Chefaufseher bei Airbus werden

    Ein Platz im Airbus-Aufsichtsrat ist nicht genug: Obermann soll im April laut Medienberichten zum Chef des Gremiums gewählt werden. Möglich wird dies durch das Ausscheiden von Konzernchef Enders.

    Vom 28.03.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus