Neuer ADV-Präsident Schulte fordert bessere Sicherheitskontrollen

07.06.2018 - 13:24 0 Kommentare

Fraport-Chef Schulte übernimmt die Führung des Flughafen-Verbandes ADV. Seine wichtigste Forderung an die Politik: Die Passagierkontrollen müssen neu geregelt werden.

Michael Kerkloh übergibt Stefan Schulte die Amtskette des ADV-Präsidenten. - © © ADV -

Michael Kerkloh übergibt Stefan Schulte die Amtskette des ADV-Präsidenten. © ADV

Der Flughafenverband ADV hat einen neuen Präsidenten: Stefan Schulte, Chef des Frankfurter Flughafenbetreibers Fraport, übernahm am Mittwoch in Berlin die Amtskette von seinem Vorgänger Michael Kerkloh. Offiziell tritt Schulte sein Ehrenamt am 1. Juli bis Ende 2020 an.

Als einen Schwerpunkt seiner Präsidentschaft benannte Schulte die anstehende Neuregelung der Sicherheitskontrollen. Er bezog sich dabei auf die Ankündigung der Bundesregierung, die bestehende Aufgabenteilung zwischen Bundespolizei, Dienstleistern und Flughäfen zu überprüfen. Diese Zielsetzung hatte im Februar Eingang in den Koalitionsvertrag der angehenden Regierung gefunden.

Die großen Flughafenstandorte sind bereit, Verantwortung von der Bundespolizei unter Beteiligung der Airlines zu übernehmen.

ADV-Präsident Stefan Schulte

"Unser Ziel: Die Kontrollen müssen effektiver, wirtschaftlich effizienter und passagierfreundlicher werden - ohne Sicherheitsverlust", sagte Schulte. Vor kurzem hatte er bereits auf der Fraport-Hauptversammlung darauf gedrängt, den Flughäfen mehr Kompetenzen bei der Organisation der Kontrollen einzuräumen.

© airliners.de, Lesen Sie auch: "Eine Reform wäre eine Win-Win-Situation für alle" Interview mit BDF-Chef Michael Engel

Schultes Vorgänger Michael Kerkloh war seit Anfang 2013 zunächst für vier Jahre ADV-Präsident. Als sein Nachfolger Michael Garvens im November 2017 als Kölner Flughafenchef beurlaubt wurde, kehrte Kerkloh nochmals kommissarisch an die Verbandsspitze zurück.

Von: pra
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Seehofer will Sicherheitskontrollen in Eigenregie

    Bundesinnenminister Seehofer plant Flughäfen die Sicherheitskontrollen bald in Eigenregie durchführen zulassen. Der Vorschlag stößt auf ein geteiltes Echo. Zusätzlich drohen weitere Verspätungen.

    Vom 30.07.2018
  • Schild eines Kontrolleurs am Flughafen. Drei Wege für effizientere Kontrollen

    Bei den Passagierkontrollen an deutschen Flughäfen kommt es immer häufiger zu langen Schlangen. Im europäischen Vergleich hinkt das System hinterher. Dabei bemüht sich die Politik nach airliners.de-Informationen um konkrete Verbesserungen.

    Vom 11.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus