Neue Sicherheitskontrollen in Tegel

17.08.2018 - 15:03 0 Kommentare

Am Flughafen Berlin-Tegel werden nach den Sommerferien zusätzliche Kontrolllinien in Betrieb genommen - die Kapazität steigt um 20 Prozent. Auch beim Gepäck hat der Airport Engpässe.

Der Flughafen Berlin-Tegel. - © © AirTeamImages.com - Markus Mainka

Der Flughafen Berlin-Tegel. © AirTeamImages.com /Markus Mainka

Die angekündigten neuen Sicherheitskontrolllinien am Berliner Flughafen Tegel sind von Montag an im Einsatz. Denn nach den Sommerferien steige wieder die Zahl der Geschäftsreisenden und damit der Passagiere mit Handgepäck, erklärte Flughafensprecher Hannes Stefan Hönemann.

Eine der fünf bisherigen Linien im Terminal D sei ausgebaut worden, eine weitere neu errichtet. Damit steige die Kapazität des Terminals bei der Sicherheitskontrolle um 20 Prozent.

Flughafenmitarbeiter helfen beim Gepäck aus

Das Abfertigungsgebäude D nutzen vor allem Eurowings-Passagiere. In den vergangenen Tagen hatten sich Berichte gehäuft, dass Passagiere nach der Ankunft mehr als eine Stunde auf ihr Gepäck warten müssen. Nach Angaben des Flughafens gibt es wegen der Rückreisewelle zum Ende der Schulferien derzeit doppelt so viel Gepäck wie zu anderen Zeiten.

Um die Gepäckverladung auf dem Vorfeld zu beschleunigen, wurden vergangenes Wochenende zehn Beschäftigte der Flughafengesellschaft zur Verfügung gestellt, um die Gepäckdienstleister der Airlines zu unterstützen. Die Verstärkung ist auch dieses Wochenende wieder im Einsatz.

© dpa, Lesen Sie auch: Berliner Flughäfen unterstützen Bodendienste bei Gepäckaberfertigung

Von: pra
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Schild eines Kontrolleurs am Flughafen. Drei Wege für effizientere Kontrollen

    Bei den Passagierkontrollen an deutschen Flughäfen kommt es immer häufiger zu langen Schlangen. Im europäischen Vergleich hinkt das System hinterher. Dabei bemüht sich die Politik nach airliners.de-Informationen um konkrete Verbesserungen.

    Vom 11.07.2018
  • A330-Langstreckenflugzeug von Qatar in Berlin-Tegel - im Hintergrund: Maschinen von Air Berlin; Aufnahme von 2015. Berlin hat ein Langstrecken-Problem

    Exklusives Datenmaterial zeigt: Im europäischen Vergleich werden ab den Berliner Airports wenige Langstrecken angeboten. Experten fordern die Airlines auf, jetzt einzusteigen - die Gefahr bestünde, einen Trend zu verschlafen.

    Vom 20.07.2018
  • Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. Fraport-Chef Schulte reagiert auf Spohr-Vorschlag

    Lufthansa-Chef Spohr bringt als mögliche Antwort auf die Probleme im Luftverkehr eine Deckelung der Eckwerte ins Gespräch. Fraport-Chef Schulte erteilt dem eine Absage und skizziert, wann Frankfurt wie wachsen will.

    Vom 13.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus