Neue Premium-Klassen von United Airlines

13.08.2008 - 19:11 0 Kommentare

United Airlines setzt die begonnene Umrüstung der Langstrecken-Flugzeuge auf die neuen, Premium-Klassen konsequent fort und wird vor allem den europäischen Markt mit einer hochmodernen Business Class und einer nochmals verbesserten First Suite bedienen.

Mitte August 2008 waren insgesamt bereits drei Boeing 747-400 und sechs Boeing 767-300 auf die neuen Klassen umgerüstet. Die Flugzeuge werden bisher auf den Strecken Frankfurt-Washington DC, Frankfurt-San Francisco sowie Zürich-Washington DC eingesetzt.

Die neue Konfiguration erstreckt sich zuerst auf alle Muster der Typen Boeing 767 und Boeing 747, wobei jeden Monat ein Langstreckenjet umgerüstet wird. Die Neuausstattung der Boeing 777 ist aufgrund der zusätzlichen Einführung eines komplett neuen Economy Sitzes für September 2009 geplant. Insgesamt investiert United in das Interieur an Bord rund 200 Millionen US-Dollar.

Das Engagement von United Airlines in Deutschland besteht aktuell aus folgenden Nonstop-Flügen: Frankfurt-Washington DC (3mal pro Tag), Frankfurt-Chicago (2), Frankfurt-San Francisco (2), Frankfurt-Los Angeles (1), München-Washington DC (1) und München-Chicago (1) sowie aus der Schweiz Zürich-Washington DC (1). Die Airline setzt für die Flüge Boeing 747-400, Boeing 777 und Boeing 767-300 ein.

Von: United Airlines
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus