Neue Partnerschaft: Condor kooperiert mit Air Dolomiti

28.11.2013 - 16:15 0 Kommentare

Ab sofort führt die italienische Air Dolomiti die Zu- und Abbringerverkehre für die Condor-Langstreckenflüge ab Frankfurt und München durch. Beide Airlines haben hierfür einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Boeing 767 der Condor.

Boeing 767 der Condor.
© Condor

Boeing 767 der Condor.

Boeing 767 der Condor.
© Condor

Air Dolomiti Embraer 195

Air Dolomiti Embraer 195
© Lufthansa

Der Ferienflieger Condor hat Air Dolomiti als neuen Partner in Italien gewonnen. Ab sofort sind die Flüge der Regionalairline als Zu- und Abbringer der Condor- Langstrecke über alle Kanäle buchbar, teilte das Unternehmen in Frankfurt mit.

Air Dolomiti übernimmt damit den Feeder-Verkehr von Italien auf die Condor-Langstreckenhubs Frankfurt und München. Das Condor-Langstreckenprogramm mit Zielen in Asien, der Karibik, Afrika und dem Indischen Ozean werde somit an den wichtigen Auslandsmarkt Italien angebunden, hieß es weiter.

Die Langstrecken ab Wien sind nicht Bestandteil der Vereinbarung, sagte eine Condor-Sprecherin auf Nachfrage von airliners.de. Air Dolomiti hatte die Bedienung der österreichischen Hauptstadt nach Ausmusterung der letzten Turbopropflugzeuge eingestellt.

Air Dolomiti fliegt von zahlreichen, teilweise auch kleineren Städten Italiens nach Frankfurt und München. Dazu zählen Ancona, Bari, Bologna, Florenz, Genua, Mailand, Palermo, Pisa, Rom-Fiumicino, Turin, Triest, Venedig, Verona.

Air Dolomiti ist bereits seit Jahren Partner der Lufthansa und feedert München sowie bis Frühjahr 2014 auch Frankfurt. Da im Zuge des Lufthansa-Sparprogramms "Score" aber alle Turbopropmaschinen aus dem Konzern scheiden, übernimmt Lufthansa CityLine die Route Frankfurt - Verona.

Von: airliners.de mit Condor
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Condor-Maschine nachts in Frankfurt: Im Juli deutlich seltener nach 23 Uhr. Condor landet seltener nachts in Frankfurt

    Analyse Im Juni war Condor die Airline, die am häufigsten nach 23 Uhr in Frankfurt landete. Im Juli hat sie nach airliners.de-Informationen den Anteil deutlich reduziert - auch dank bestimmter Maßnahmen.

    Vom 01.08.2018
  •  Der Niki-Nachlass - mehrfach aufgeteilt und fehlverplant

    Gastbeitrag Aviation-Management-Professor Christoph Brützel analysiert, wie ein Jahr nach dem Konkurs von Air Berlin deren Angebot und Kapazitäten im touristischen Flugmarkt neu verteilt sind. Fazit: Es haben sich viele daran probiert - auch wenn die Voraussetzungen nicht stimmten.

    Vom 16.08.2018
  • A320 von Condor. Condor und Air Europa kooperieren

    14 südeuropäische Verbindungen: Condor lässt nun unter anderem in Palma de Mallorca auf Flüge von Air Europa umsteigen. Das bringt vor allem Entlastung im eigenen Flugplan.

    Vom 03.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus