Neue Langstrecken-Jets für Air Berlin kurz vor dem Einsatz

16.02.2017 - 15:43 0 Kommentare

Wie bereits bekannt, verstärkt Air Berlin ihre Langstreckenflotte mit drei Maschinen vom Typ A330-200. Die geleasten Flugzeuge würden aktuell für ihren Einsatz zum Sommerflugplan vorbereitet, hieß es jetzt in einer Mitteilung der Airline.

Ein Airbus A330 der Air Berlin steht in Düsseldorf auf dem Flughafen.  - © © dpa - David Young

Ein Airbus A330 der Air Berlin steht in Düsseldorf auf dem Flughafen. © dpa /David Young

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • A320 der Niki. Niki-Flüge bleiben vorerst buchbar

    Nach der Übernahme der Niki durch Lufthansa bleiben die Flüge der österreichischen Air-Berlin-Tochter bis auf Weiteres buchbar. Niki fliege bis zur kartellrechtlichen Freigabe des Kaufs - voraussichtlich Ende 2017 - unter HG-Flugnummer und Niki-Markenauftritt, bestätigte eine Sprecherin von Eurowings. Die Lufthansa-Tochter soll die Niki-Flüge dann übernehmen.

    Vom 17.10.2017
  • Ein Airbus A320 der Air Berlin am Flughafen Berlin-Tegel. Letzter Air-Berlin-Flug ist ausgebucht

    Der letzte planmäßige Air-Berlin-Flug ist ausgebucht: AB6210 soll am 27. Oktober um 21:35 Uhr in München abheben und um 22.45 Uhr in Berlin-Tegel landen. Besondere Pläne gibt es von Seiten des Unternehmens anlässlich des letzten Fluges nicht. "Das ist ja auch nicht wirklich ein Grund zum Feiern", sagte ein Sprecher dem Berliner Tagesspiegel.

    Vom 16.10.2017
  • Die Flotte der Air Berlin umfasst aktuell über 140 Flugzeuge. Air Berlin steigerte Verluste auch im zweiten Quartal

    Air Berlin hat im zweiten Quartal die Verluste gesteigert. Das Minus lag bei 140,5 Millionen Euro - nach 89,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie aus dem auf der Investoren-Website veröffentlichtem Quartalsbericht hervorgeht. Der Umsatz sank von 970,6 Millionen Euro auf 880,7 Millionen Euro.

    Vom 02.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus