Neue Security-Halle am Frankfurter Flughafen öffnet nur für den Sommer

17.05.2019 - 15:00 0 Kommentare

Die neue Halle für zusätzliche Passagier- und Handgepäckkontrollen am Frankfurter Flughafen wird zunächst nur für einige Sommermonate in Betrieb genommen.

Sicherheitsschleuse mit Durchleuchtungsvorrichtung am Frankfurter Flughafen. - © © dpa - Uwe Anspach

Sicherheitsschleuse mit Durchleuchtungsvorrichtung am Frankfurter Flughafen. © dpa /Uwe Anspach

Mit der für den 17. Juli geplanten Eröffnung decke man die absoluten Nachfragespitzen ab, sagte ein Fraport-Sprecher. Von Ende Oktober bis zum Frühsommer 2020 werde die Halle dann wieder geschlossen und baulich endgültig fertiggestellt. An starken Reisetagen wird der größte deutsche Flughafen regelmäßig von mehr als 200.000 Passagieren genutzt.

Der Anbau am Terminal 1 bietet Platz für sieben Kontrollspuren neuesten Musters, in denen deutlich mehr Passagiere abgefertigt werden können als in den bisherigen Anlagen. Nach Angaben der Bundespolizei können in der neuen Halle pro Stunde bis zu 1750 Passagiere und ihr Handgepäck vor Flugantritt kontrolliert werden.

Im Sommer 2018 hatte es häufiger lange Schlangen und Verzögerungen vor den rund 180 Kontrollstellen des Flughafens gegeben, was zu scharfer Kritik insbesondere der Lufthansa führte, die das Terminal 1 vorwiegend nutzt.

Lehren aus dem Sommer 2018

Nach erheblichen Staus und Wartezeiten im Sommer hatten die Flughäfen mit dem Frankfurter Betreiber Fraport an der Spitze Reformen verlangt, um die Passagierkontrollen zu beschleunigen. Sie wollen auch den Einsatz der privaten Sicherheitsdienste anstelle der Bundespolizei koordinieren. Hierzu wären aber Änderungen im Luftsicherheitsgesetz notwendig.

Von: dpa, br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus