Neue Führungsspitze bei SkyWork Airlines benannt

09.07.2014 - 16:42 0 Kommentare

Die in Bern ansässige Fluggesellschaft SkyWork Airlines hat einen neuen CEO. Martin Inäbnit hat dieses Amt übernommen, sein Vorgänger zieht sich nach einem Dreivierteljahr zurück - aus Altersgründen, wie es hieß.

SkyWork-Flotte am Flughafen Bern-Belp - © © SkyWork Airlines -

SkyWork-Flotte am Flughafen Bern-Belp © SkyWork Airlines

Wechsel in der Geschäftsleitung von SkyWork Airlines: Aus Altersgründen wird Rolf Hartleb sein Arbeitspensum reduzieren und sich nur noch auf die Position des Accountable Managers konzentrieren, teilte die schweizerische Regionalfluggesellschaft mit. Die Funktion des CEO übernimmt mit sofortiger Wirkung Martin Inäbnit.

Hartleb hatte die Funktion des CEO bei SkyWork Airlines erst im Oktober vergangenen Jahres übernommen. Er war auf Tomislav Lang gefolgt, der die Airline mit aufgebaut hatte.

Wie es darüber hinaus jetzt weiter hieß, werde die verbleibende Dash-8 nur noch kurze Zeit auf dem AOC (Air Operator Certificate) der SkyWork Airlines bleiben. Aus diesem Grund sei Ende Juni vier Dash-8-Piloten gekündigt worden.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Spohr äußert sich zur Eurowings-Strategie

    Nach dem Ende der Air Berlin setzt Eurowings auf schnelles Wachstum - dies führt zu höheren Kosten, so Lufthansa-Chef Spohr. Bei den Kosten habe man ein ganz klares Vorbild.

    Vom 18.05.2018
  • Sun-Express-Chef Jens Bischof im Gespräch mit airliners.de. "Wir liegen unter den Stückkosten von Easyjet"

    Interview Sun-Express-Chef Bischof erklärt im Gespräch mit airliners.de, warum die Türkei immer noch das wichtigste Ziel für seine Airline ist, wie sich die deutsche Tochtergesellschaft entwickelt und warum er keine Angst vor Brussels Airlines hat.

    Vom 27.03.2018
  • Condor-Chef Ralf Teckentrup. "Wir konzentrieren uns auf vier Flughäfen"

    Interview Condor-Chef Ralf Teckentrup erklärt im Gespräch mit airliners.de, wie er seine Airline größer und gleichzeitig schlanker machen will und warum er mit Lauda Motion kooperiert - aber nicht mit Eurowings.

    Vom 19.03.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus