Neue China-Pläne für den Flughafen Leipzig/Halle

21.11.2017 - 14:35 0 Kommentare

Bekommt der Airport Leipzig/Halle im kommenden Jahr eine Direktverbindung ins chinesische Chongqing? Politikvertreter beider Regionen besiegeln die Pläne in einer entsprechenden Vereinbarung. Nun sei der Flughafen am Zug.

Flugzeuge startet vom Airport Leipzig/Halle. - © © AirTeamImages.com -

Flugzeuge startet vom Airport Leipzig/Halle. © AirTeamImages.com

Sachsen soll eine direkte Flugverbindung nach China bekommen. Bereits vom kommenden Jahr an sollen Reisende vom Flughafen Leipzig/Halle regelmäßig in die Millionenstadt Chongqing fliegen können. Eine entsprechende Vereinbarung hat Sachsens Umwelt- und Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt (CDU) nun mit dem Oberbürgermister Chen Luyping getroffen, so das Ministerium

Danach seien ein kombinierter Fracht- und Passagierverkehr, der insbesondere auf nach Deutschland reisende chinesische Touristen ausgerichtet sein könnte, denkbar. Flughafen-Geschäftsführer Johannes Jähn werde nun sehr schnell Kontakt zu den Partnern in China aufnehmen, heißt es aus dem Ministerium.

Weitere Kooperation beschlossen

Den Angaben zufolge hat der Flughafen Chongqing in den vergangenen beiden Jahren 20 neue internationale Direktverbindungen bekommen und 2016 rund 36 Millionen Passagiere abgefertigt.

Neben einer regelmäßigen Flugverbindung vereinbarte die sächsische Delegation ein gemeinsames Forschungsprojekt des Chemnitzer Fraunhofer Instituts für Elektronische Nanosysteme (ENAS) und der Universität Chongqing sowie einen Austausch von Studenten und Auszubildenden.

Wir sind nun über die Phase des Kennenlernens hinaus und können mit Hilfe hochrangigster Repräsentanten von Chongqing konkrete Projekte auf den Weg bringen.

Thomas Schmid (CDU), Umwelt- und Landwirtschaftsminister von Sachsen
Von: cs, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. Fraport-Chef Schulte reagiert auf Spohr-Vorschlag

    Lufthansa-Chef Spohr bringt als mögliche Antwort auf die Probleme im Luftverkehr eine Deckelung der Eckwerte ins Gespräch. Fraport-Chef Schulte erteilt dem eine Absage und skizziert, wann Frankfurt wie wachsen will.

    Vom 13.09.2018
  • Das erwartet die Branche vom Gipfel

    Luftfahrtgipfel in Hamburg: Die Branche diskutiert die Probleme des Sommers. Der BDL ist die Stimme vieler Akteure - und sieht Handlungsbedarf bei Unternehmen und Politik.

    Vom 04.10.2018
  • Katharina Barley. Ministerin plant zweiten "Gipfel" noch im November

    Auf Drängen der Verbraucherschützer setzt sich SPD-Ministerin Barley für einen zweiten Luftverkehrsgipfel ein - "noch im November". Ob auch Gewerkschaften teilnehmen werden, ist laut Ministerium noch nicht entschieden. Diese kritisieren das.

    Vom 25.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus