Neue Chefin leitet Deutsche Flugsicherung in Bremen

02.04.2015 - 17:14 0 Kommentare

Neue Leiterin in der Kontrollzentrale der Deutschen Flugsicherung (DFS) am Bremer Flughafen: Christine Schierhorn ist die neue Chefin. Damit hat zum ersten Mal in der Geschichte der DFS eine Frau die Leitung einer Kontrollzentrale übernommen.

Christine Schierhorn, Leiterin der DFS-Kontrollzentrale in Bremen - © © DFS -

Christine Schierhorn, Leiterin der DFS-Kontrollzentrale in Bremen © DFS

Die Kontrollzentrale der Deutschen Flugsicherung (DFS) am Bremer Flughafen hat eine neue Führung. Mit Christine Schierhorn übernehme erstmals in der Geschichte der DFS eine Frau die Leitung einer Kontrollzentrale, sagte ein Sprecherin der DFS. Schierhorn ist seit 1999 bei der DFS und war zuletzt in der Tower-Niederlassung in Hamburg. Der bisherige Chef in Bremen, Werner Spier, wechselt nach zwölf Jahren an der Weser zu einem Tochterunternehmen der DFS nach London.

Die rund 2.000 Fluglotsen der DFS lenken täglich bis zu 10.000 Flüge im deutschen Luftraum. Es gibt Kontrollzentralen in Bremen, Langen (Hessen), München, Karlsruhe und Maastricht sowie Kontrolltürme an den 16 internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland.

© dpa, Uli Deck Lesen Sie auch: Logistische Höchstleistung für sichere Flüge

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Fassade des Flughafens Bremen. Ausschreibung für Chefposten am Flughafen Bremen läuft

    Der Flughafen Bremen sucht nach wie vor einen neuen Chef. Nach airliners.de-Informationen befindet sich die Ausschreibung gerade im Bremer Finanz- und Wirtschaftsressort. Nach dem Ausscheiden von Flughafenchef Jürgen Bula leitet Personalchefin Petra Höfers vorübergehend die Geschäfte.

    Vom 04.01.2018
  • Jürgen Bula Bremens Flughafenchef Bula muss gehen

    Der Airport Bremen braucht einen neuen Chef: Der Aufsichtsrat des Flughafens beruft Chef Jürgen Bula ab. Laut eines Medienberichts ist ein Vorfall bei Tarifverhandlungen der Auslöser gewesen.

    Vom 10.11.2017
  • Jörg Schumacher. Ex-Hahn-Chef Schumacher muss nicht vor Gericht

    Angebliche Untreue und Bestechung am Flughafen Hahn haben einst für Schlagzeilen gesorgt. Nun sind die Vorwürfe juristisch endgültig vom Tisch. Die einstigen Angeschuldigten können aufatmen.

    Vom 08.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus