Neue ATR-Triebwerke zertifiziert

12.06.2014 - 14:10 0 Kommentare

Die EASA hat das neue "Pratt & Whitney Canada 127N"-Triebwerk für die ATR 72-600 zertifiziert. Die neue Motorisierung soll rund 5 Prozent mehr Startschub liefern und die ATR damit besser für den Einsatz in heißen oder hochgelegenen Regionen rüsten.

ATR auf der Farnborough Airshow 2012 - © © Airbus - H. Goussier

ATR auf der Farnborough Airshow 2012 © Airbus /H. Goussier

Die erste Auslieferung einer ATR 72-600 mit den jetzt von der EASA zugelassenen "Pratt & Whitney Canada 127N"-Triebwerken steht bereits für die kommenden Wochen an, teilte ATR jetzt mit: Avianca soll das erste neu motorisierte Flugzeug übernehmen.

Bis 2015 wird das neue Triebwerk den Angaben nach bei allen neuen Maschinen zum Standard und ersetzt damit die 127M-Version. Zudem können die Triebwerke auch nachträglich einfach umgestellt werden, da sich die Versionen nur durch kleinere Bauteile voneinander unterscheiden.. Vor der EASA hatten bereits die kanadischen Behörden die neue Triebwerksversion zugelassen.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Triebwerk einer A350 Wie funktioniert ein Flugzeugtriebwerk?

    Antworten aus dem Cockpit Flugzeugtriebwerke müssen effizient und verlässlich sein. Langstreckenpilot Nikolaus Braun erklärt, wie ein Triebwerk funktioniert und wie es die Ingenieure geschafft haben, immer mehr Leistung herauszuholen.

    Vom 03.05.2018
  • Guillaume Faury. Middle of the Market: Airbus will auf Boeing warten

    Seit drei Monaten leitet Guillaume Faury die Airbus-Flugzeugsparte, 2019 könnte er Konzernchef werden. Nun spricht er über die A380-Nachfrage, Personaldiskussionen und ein neues "Middle of the Market"-Modell.

    Vom 01.06.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus