Airbus-Plattform soll Datenberge für Airlines nutzbar machen

21.06.2017 - 12:51 0 Kommentare

Airbus hat die Plattform "Skywise", die zusammen mit dem neuen Partner Palantir Technologies entwickelt wurde, vorgestellt. "Skywise" soll große Datenmengen für Airlines nutzbar machen - beispielsweise Messwerte von Sensoren an Bord der Flieger oder die Verfügbarkeit von Ersatzteilen.

Easyjet nutzt die Plattform

Easyjet nutzt die Plattform "Skywise" bereits, um technisch bedingte Verspätungen zu reduzieren. © Airbus

Von: cs, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Die D-AINK trägt den Namen "Heidenheim an der Brenz". Neo-Probleme: Lufthansa bestellt weitere A320ceo

    Lufthansa sattelt im Zuge der A320neo-Probleme um und bestellt mehr Maschinen mit herkömmlichen Triebwerken. Es ist nicht das erste Mal, dass die Airline statt langer Wartezeiten lieber die ältere Airbus-Generation einflottet.

    Vom 10.09.2018
  • A380 von Emirates: Großkundin des Doppelstöckers. Das Comeback der A380 im Leasing

    Hintergrund Hifly übernimmt eine gebrauchte A380 und bietet sie im kurzfristigen Leasing an. Das wird angenommen: Der Doppelstöcker ist non-stop im Einsatz. Gibt diese Entwicklung dem Airbus-Programm den Schub, den es braucht?

    Vom 10.08.2018
  • Messewegweiser und Boeing 787-9 auf der Farnborough-Luftfahrtmesse. Das bringt die Farnborough Air Show 2018

    Ausblick Die "Farnborough Air Show" könnte in diesem Jahr Schauplatz ganz großer Überraschungen werden - könnte. Denn bislang sind kaum Neuerungen vom Luftfahrtmessen zu erwarten. airliners.de zeigt, worauf die Branche dennoch hofft.

    Vom 16.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus