NetJets-Chef Santulli zurückgetreten

06.08.2009 - 14:29 0 Kommentare

Richard T. Santulli ist von seinem Posten als Chairman und CEO des Business-Jet-Betreibers NetJets zurückgetreten. Dies gab das Unternehmen in einer Stellungnahme bekannt.

Wie NetJets erklärte, verlässt Santulli das von ihm gegründete Unternehmen auf eigenen Wunsch und mit sofortiger Wirkung. In den nächsten zwölf Monaten will er NetJets jedoch noch als Berater zur Verfügung stehen.

NetJets gehört der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway des US-Milliardärs Warren Buffet. Buffet hat den Angaben zufolge übergangsweise David Sokol als Chairman und CEO eingesetzt.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Im Inneren einer Airbus-Maschine von Small Planet Airlines. Deutsche Small Planet hat wohl Käufer gefunden

    Small Planet Deutschland sucht einen Investoren - und ist nun nach airliners.de-Informationen fündig geworden. Noch in dieser Woche soll der Verkauf abgewickelt sein. Die Zeit drängt.

    Vom 22.10.2018
  • Thomas Haagensen: "Tegel war schnell im Fokus." "Ohne Air Berlin gibt es weniger Sicherheit"

    Interview Easyjet-Europachef Thomas Haagensen spricht im Interview mit airliners.de über die Möglichkeit nach Air Berlin am Flughafen Berlin-Tegel einzusteigen, welche anderen interessanten Märkte er noch sieht und wie die Airline-Pleite den Markt verändert hat.

    Vom 14.08.2018
  • Wolfram Simon: "Die Frage nach einem Gewinner und einem Verlierer der Air-Berlin-Pleite stellt sich nicht." "Bei Zeitfracht ticken die Uhren anders"

    Interview Zeitfracht-Chef Simon spricht im Interview mit airliners.de über Kultur sowie Strategie des eigenen Unternehmens. Und er beschreibt, an welchen Stellen bei der Integration von Air-Berlin-Teilen die größten Schwierigkeiten bestanden.

    Vom 15.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus