Nachtflugverbot für Palma de Mallorca gefordert

29.11.2018 - 17:04 0 Kommentare

Die Stadtregierung von Palma fordert ein Nachtflugverbot für den Flughafen. Künftig sollen nur noch Notfallflüge erlaubt sein. Der Vorstoß stößt auf Kritik und würde auch Auswirkungen auf deutsche Airlines haben.

Blick auf den Flughafen von Palma de Mallorca. - © © AirTeamImages.com -

Blick auf den Flughafen von Palma de Mallorca. © AirTeamImages.com

Der Flughafen Son Sant Joan auf Mallorca soll ein Nachtflugverbot bekommen. Das fordert die Stadtverwaltung von Palma in einem Brief, der an die Zentralregierung in Madrid, die Flughafenbetreibergesellschaft Aena sowie den Chef des Flughafens geschickt wurde, berichtet die Tageszeitung "Diario de Mallorca".

Die Pläne sehen vor, dass am Airport künftig zwischen 23 und sechs Uhr nur noch Notfallflüge stattfinden dürfen. Bisher besitzt der Flughafen eine 24-Stunden-Betriebserlaubnis.

Airline-Verband sieht Wirtschaftlichkeit gefährdet

Mit dem Vorstoß soll neben dem Fluglärm auch die Umweltverschmutzung reduziert werden. Nachtflugbefürworter argumentieren, dass auch die großen europäischen Airports London-Heathrow, Frankfurt und Paris-CDG trotz Nachtflugverbots wachsen würden.

Kritik kam umgehend vom Verband der spanischen der Fluggesellschaften, der fürchtet, dass mit einem Nachtflugverbot die Wirtschaftlichkeit des Airports gefährdet werden könnte. Für viele Fluggesellschaften - vor allem im Frachtbereich - könne sich zukünftig eine Basis auf Mallorca nicht mehr lohnen. Ein erster Vorstoß war im vergangenen Jahr wegen dieser Bedenken gescheitert.

Tuifly: Weniger Puffer

Ein Nachtflugverbot hätte auch Auswirkungen auf das Engagement deutscher Airlines. So teilte ein Tuifly-Sprecher auf airliners.de-Anfrage mit, dass man im Falle von Unregelmäßigkeiten im Betriebsablauf künftig weniger Puffer hätte, über Mallorca die Flugpläne zu stabilisieren. Gerade die späten Verbindungen nach Hannover und Köln wären dann gegebenenfalls nicht mehr darstellbar. Die beiden deutschen Airports haben einen 24-Stunden-Betrieb.

Flüge zwischen Deutschland und Mallorca
Geplante Verbindungen
Eurowings 1313
Ryanair 869
Easyjet 340
Condor 296
Norwegian 290
Lufthansa 276
Lauda Motion 266
Tuifly 222
Vueling 155
Germania 123

Die Grafik zeigt die Zahl der im laufenden Winterflugplan angebotenen Flüge ab Palma de Mallorca nach Deutschland.Quelle: ch-Aviation

Germania teilte mit, dass die Einführung eines Nachtflugverbots nur sehr geringe Auswirkungen auf die Airline hätte, da im Sommerflugplan 2019 nach aktueller Planung weniger als ein Prozent der Mallorca-Flüge in den Zeitraum zwischen 23 und sechs Uhr fallen würden.

Deutschland wichtigster Auslandsmarkt

Gleichzeitig sagte ein Germania-Sprecher, dass die Einschränkung von Betriebszeiten sich immer auf an einem Standort operierende Airlines auswirke. Denn dadurch würden die dann noch zu Verfügung stehenden Slots auf einen geringeren Zeitraum verdichtet.

Der Flughafen Palma de Mallorca ist mit rund 28 Millionen Passagagieren im Jahr der drittgrößte Airport Spaniens. Wichtigster Auslandsmarkt ist mit fast 30 Prozent Deutschland, geht aus Flugplandaten hervor. In diesem Winter starten in Mallorca Maschinen zu 21 deutschen Airports.

Flugkapazitäten von Mallorca nach Deutschland
Düsseldorf 16.5
Berlin-Tegel 14
Frankfurt 12.9
München 10.8
Hamburg 9.4
Köln/Bonn 6.4
Berlin-Schönefeld 5.3
Stuttgart 5.0
Übrige Airports 19.8

Die Grafik zeigt die Verteilung der im laufenden Winterflugplan angebotenen Kapazitäten auf Flügen von Mallorca zu deutschen Airports. "Übrige Airports" haben einen Anteil von jeweils weniger als fünf Prozent. Angaben gerundet. Quelle: ch-Aviaton

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. Fraport-Chef Schulte reagiert auf Spohr-Vorschlag

    Lufthansa-Chef Spohr bringt als mögliche Antwort auf die Probleme im Luftverkehr eine Deckelung der Eckwerte ins Gespräch. Fraport-Chef Schulte erteilt dem eine Absage und skizziert, wann Frankfurt wie wachsen will.

    Vom 13.09.2018
  • Flugzeuge am Airport München. Verbände kritisieren München-Moratorium

    Die neue bayerische Landesregierung legt die Dritte Bahn am Flughafen München erst einmal auf Eis. ADV und BDL kritisieren diese Entscheidung. Ein Experte sieht darin aber auch eine Chance.

    Vom 05.11.2018
  • Viele verschiedene Airlines waren in diesem Sommer am Himmel zu sehen - hier 15 von ihnen plus die verschwundene Air Berlin. So performten die Airlines im Sommer

    Bilanz 30 Prozent mehr Flüge als im Sommer 2017 haben die 15 wichtigsten Airlines auf dem deutschen Markt in diesem Sommer angeboten. Gleichzeitig wuchsen auch die Probleme massiv. Mit schweren Folgen.

    Vom 26.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »