Nachtflugregeln am Flughafen Stuttgart verschärft

24.10.2014 - 16:40 0 Kommentare

Die Beschränkungen für Nachtflüge sind jetzt am Flughafen Stuttgart verschärft worden. Künftig sind nur noch Flugzeuge zugelassen, die in Sachen Lärm die höchsten Anforderungen der Zivilluftfahrtorganisation ICAO erfüllen.

Ein Flugzeug landet in Stuttgart.  - © © dpa - Christoph Schmidt

Ein Flugzeug landet in Stuttgart. © dpa /Christoph Schmidt

Wie das baden-württembergische Verkehrsministerium am Freitag in Stuttgart mitteilte, wurden die Beschränkungen für Nachtflüge am Flughafen Stuttgart verschärft. Demnach sollen bei nächtlichen Luftpostflügen anders als bisher nur noch Flugzeuge zugelassen werden, die in Sachen Lärm den höchsten Anforderungen der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation ICAO entsprechen. Damit sind ältere und lautere Flugzeuge nachts künftig erstmals ausgeschlossen.

Die Beschränkung gilt demnach für Starts von 23.00 bis 6.00 Uhr sowie für Landungen von 23.30 Uhr bis 6.00 Uhr. Hintergrund ist den Angaben zufolge, dass Anwohner den Fluglärm dann als besonders belastend empfinden. Der Flughafen hatte im Mai eine Verschärfung der Nachtflugbeschränkungen beantragt.

Von: dpa, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Passagiere verlassen eine Ryanair-Maschine. Ryanair hat wieder mehr Verspätungen

    Am Frankfurter Flughafen steht Ryanair weiter in der Kritik: Der Billigflieger landet im März wieder häufiger nach 23 Uhr. Die hessische Opposition will nun mehr Druck machen.

    Vom 04.04.2018
  • Der Wirtschaftsminister von Hessen, Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen). Hessen prüft Strafen wegen Ryanair-Verspätungen

    Wegen der zahlreichen Verspätungen am Frankfurter Flughafen gerät Ryanair erneut unter Druck: Hessens Verkehrsminister prüft jetzt Rechtsmittel - die Airline könnte mit empfindlichen Geldstrafen belegt werden.

    Vom 12.04.2018
  • Das Display des Pilotenassistenzsystems LNAS (Low Noise Augmentation System) im A320. Lufthansa testet leiseres Anflugverfahren LNAS

    Das neue Pilotenassistenzsystem LNAS (Low Noise Augmentation System) soll leisere und effizientere Anflüge ermöglichen. Die Lufthansa baut das vom DLR entwickelte System nun in ihre Airbus-A320-Flotte ein und startet einen Langzeit-Test.

    Vom 03.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus