München-Chef Kerkloh geht Ende 2019 in den Ruhestand

07.12.2018 - 14:07 0 Kommentare

Deutschlands zweitgrößter Flughafen in München braucht bald einen neuen Chef: Michael Kerkloh verabschiedet sich Ende kommenden Jahres in den Ruhestand. Den Airport hat er dann 17 Jahre lang geführt.

Michael Kerkloh. - © © Getty Images/Flughafen München -

Michael Kerkloh. © Getty Images/Flughafen München

Flughafen-München-Chef Michael Kerkloh geht am 31. Dezember 2019 in den Ruhestand. Zusammen mit einem Personalberatungsunternehmen soll ein Nachfolger gefunden werden, teilte der Airport nach einer Aufsichtsratssitzung mit. Kerkloh führt den zweitgrößten deutschen Flughafen seit 2002.

In seine Amtszeit fallen unter anderem die Eröffnung des zusammen mit Lufthansa geführten Terminals 2 im Jahr 2003, die Inbetriebnahme des Satellitengebäudes 2016 und die Entscheidung zu Ausbau und Modernisierung des Terminals 1.

Schon jetzt kann man sagen: Dr. Kerkloh hat sich in seiner Zeit als Vorsitzender der Geschäftsführung um den Flughafen München und den Luftfahrtstandort Bayern in hervorragender Weise verdient gemacht.

Albert Füracker (CSU), Finanzminister von Bayern und Aufsichtsratschef des Flughafens München

Seine Luftfahrtkarriere begann der promovierte Betriebswirt Kerkloh 1987 in der Betriebsplanung und Organisation der Flugzeugabfertigung am Frankfurter Flughafen. Acht Jahre später wurde er Geschäftsführer des Flughafens Hamburg. Anschließend wechselte er nach München.

Daneben ist Kerkloh aktuell Präsident beim europäischen Ableger des Flughafenverbands ACI (Airport Council International). Außerdem war er fast sechs Jahre lang Chef der ADV und ist aktuell Präsidiumsmitglied des BDL.

Dennoch musste Kerkloh in den vergangenen 17 Jahren am Flughafen München auch schwere Zeiten durchstehen: jüngst etwa das Moratorium für die dritte Start- und Landebahn am Airport. Im Interview mit airliners.de kritisierte er die Entscheidung nach den Landtagswahlen deutlich:

© airliners.de, Benjamin Recklies Lesen Sie auch: "Es werden nur noch Knappheiten verwaltet" Interview mit Münchens Flughafenchef Kerkloh

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Das Übergangsregierungsterminal am BER von außen. Bund übernimmt BER-Terminal

    Ein weiteres Stück des BER ist fertig: Das Übergangsterminal für die Regierung wird an den Bund übergeben. Die schnelle Bauweise kommt auch bei T2 zum Einsatz.

    Vom 04.10.2018
  • Ein Flugzeug der Swiss steht am Dock E des Flughafens Zürich Zürich-Chef reagiert auf Swiss-Drohung

    Swiss-Chef Klühr hatte vergangene Woche eine Verlagerung des Zürich-Geschäfts nach München ins Spiel gebracht. Nun reagiert Airport-Chef Widrig: "Die Airline wird uns kaum den Rücken kehren."

    Vom 14.11.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus