Mittelamerika und Karibik: Delta Air Lines erweitert Streckennetz

03.07.2007 - 10:00 0 Kommentare

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Delta Air Lines erhöht die Zahl seiner Verbindungen von New York JFK aus nach Mittelamerika und in die Karibik. Zwischen Dezember 2007 und Februar 2008 werden Flüge nach Panama City, Guatemala City, Port of Spain (Trinidad und Tobago) sowie nach Liberia und San Jose in Costa Rica aufgenommen. Das teilt die US-amerikanische Fluggesellschaft mit Deutschlandsitz in Frankfurt mit. Das Unternehmen baue damit sein Drehkreuz am John F. Kennedy International aus.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Maschine von Condor. Thomas Cook legt Condor-Verkauf auf Eis

    Der hochverschuldete britische Reisekonzern Thomas Cook bekommt eine Finanzspritze und wird seine Airline-Sparte inklusive Condor vorerst nicht verkaufen. Mittelfristig ist ein Verkauf allerdings nicht unwahrscheinlich.

    Vom 12.07.2019
  • Sun-Express-Chef Jens Bischof im Interview mit airliners.de "Ein großer Teil der Konsolidierung ist Rightsizing"

    Interview Sun-Express-Chef Jens Bischof spricht im airliners-de-Interview über die Eurowings-Langstrecke in Frankfurt, die Konsolidierung der Branche und warum er trotz der Germania-Lücken nicht an jedem Regionalflughafen Maschinen stationiert.

    Vom 12.04.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus