Mitarbeiter der Elbe Flugzeugwerke streiken

31.01.2018 - 10:13 0 Kommentare

Tagesausstand: Rund 150 Mitarbeiter der Elbe Flugzeugwerke in Dresden haben sich an dem ersten eintägigen Warnstreik in der Geschichte der Metall- und Elektroindustrie beteiligt. Der Betrieb im Unternehmen gehe trotz des Ausstandes weiter, aber langsamer als gewöhnlich, so ein Sprecher.

Blick in eine Halle der Elbe Flugzeugwerke in Dresden - © © Elbe Flugzeugwerke -

Blick in eine Halle der Elbe Flugzeugwerke in Dresden © Elbe Flugzeugwerke

Von: cs, dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Bei den Elbe Flugzeugwerken in Dresden werden Passagierflugzeuge zu Frachtern umgebaut. Dreitägiger Streik verursachte fast eine Milliarde Euro Schaden

    Der dreitägige Ausstand in der Metall- und Elektroindustrie vergangene Woche verursachte einen Schaden von knapp einer Milliarde Euro. Dies teilte das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln mit. Betroffen von dem Ausstand waren auch die Elbe Flugzeugwerke in Dresden.

    Vom 06.02.2018
  • Eine Flugbegleiterin der neuen Eurowings. Tarifeinigung bei Eurowings Europe wohl im Mai

    Eurowings Europe und die Gewerkschaft Vida wollen nach airliners.de-Informationen im Frühjahr einen Kollektivvertrag schließen. In dieser Woche sollten "größere Meilensteine" erreicht werden.

    Vom 08.02.2018
  • Flugbegleiter von Condor. Neue Cook-Airlines sorgen für Unruhe bei Condor

    Für Condor fliegen in diesem Sommer zwei neue Thomas-Cook-Gesellschaften: Thomas Cook Aviation und Balearics. Die Kabinenmitarbeiter befürchten, das könnte schlechtere Konditionen bedeuten.

    Vom 05.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus