Mehr Schmuggelfälle an NRW-Flughäfen aufgedeckt

17.08.2018 - 17:06 0 Kommentare

Der Zoll hat an den nordrhein-westfälischen Flughäfen 2017 mehr Fälle von Schmuggel aufgedeckt. Es seien 490 Ermittlungsverfahren "mit Tatort Flughafen" eingeleitet worden, knapp 20 Prozent mehr als im Vorjahr, sagte eine Sprecherin des Zollfahndungsamts Essen.

Ein Zollbeamter kontrolliert am Flughafen einen Koffer. - © © dpa - Silas Stein

Ein Zollbeamter kontrolliert am Flughafen einen Koffer. © dpa /Silas Stein

Von: dpa-AFX, br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Schild eines Kontrolleurs am Flughafen. Drei Wege für effizientere Kontrollen

    Bei den Passagierkontrollen an deutschen Flughäfen kommt es immer häufiger zu langen Schlangen. Im europäischen Vergleich hinkt das System hinterher. Dabei bemüht sich die Politik nach airliners.de-Informationen um konkrete Verbesserungen.

    Vom 11.07.2018
  • Ralph Beisel: "Im Rückblick hat das letzte Jahr die deutsche Luftfahrt gehörig durcheinandergewirbelt." "Air Berlin war stets ein zuverlässiger Partner"

    Interview ADV-Hauptgeschäftsführer Beisel spricht im Interview mit airliners.de über die Veränderungen an den deutschen Flughäfen im Jahr nach Air Berlin und welche Airlines er nun genau im Blick hat. Außerdem erklärt er, welche Airports noch mit Lücken kämpfen.

    Vom 17.08.2018
  • Stefan Schulte: "Die Aufsicht an den Kontrollen muss staatlich bleiben." "Große Airports wollen Verantwortung übernehmen"

    Interview Erster Arbeitstag bei der ADV: Fraport-Chef Schulte ist nun Verbandspräsident. Im Gespräch mit airliners.de erklärt er, an welchen Stellen es an den deutschen Airports hakt und was in anderen Ländern besser läuft.

    Vom 02.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus