Mehr Passagiere und Fracht: Leipzig/Halle und Dresden im Plus

27.10.2017 - 15:49 0 Kommentare

Die Bilanz der Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden für die ersten neun Monate 2017 fällt positiv aus. Vor allem Urlauber sorgen für ein Plus bei den Passagierzahlen. Leipzig/Halle liegt auch bei der Luftfracht auf Wachstumskurs.

Eine Boeing 757-300 der Condor rollt am Flughafen Leipzig/Halle über eine Brücke - © © Flughafen Leipzig/Halle -

Eine Boeing 757-300 der Condor rollt am Flughafen Leipzig/Halle über eine Brücke © Flughafen Leipzig/Halle

Mehr Passagiere, mehr Flugbewegungen, mehr Luftfracht: Die Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden haben in den ersten neun Monaten dieses Jahres in allen Bereichen ein kräftiges Plus verzeichnet. Bis Ende September wurden auf den beiden Airports zusammen mehr als 3,1 Millionen Fluggäste gezählt, teilte die Mitteldeutsche Airport Holding am Freitag mit. Dies entspreche einem Zuwachs von 5,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der Starts und Landungen stieg um 3,8 Prozent auf mehr als 74.100.

Darüber hinaus hat der Flughafen Leipzig/Halle seine Position als zweitgrößtes Luftfrachtdrehkreuz in Deutschland nach Frankfurt/Main bestätigt. Von Januar bis September wurden den Angaben zufolge bei einem Zuwachs von 7,7 Prozent mehr als 828.000 Tonnen Fracht umgeschlagen. Damit habe sich das Wachstum am fünftgrößten Frachtflughafen Europas im dreizehnten Jahr in Folge fortgesetzt, teilte die Holding mit.

Bei den Passagierzahlen legte der zwischen Leipzig in Sachsen und Halle in Sachsen-Anhalt gelegene Airport ebenfalls zu. Laut Holding wurden rund 1,82 Millionen Fluggäste und damit 6,9 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres gezählt. Die Starts und Landungen stiegen auf fast 51.300.

Dresden legt ebenfalls zu

Der Flughafen Dresden fertigte trotz geringeren Verkehrsaufkommens knapp 1,3 Millionen Passagiere und damit 4,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitrum ab. Rund 22.800 Starts und Landungen würden jedoch ein Minus von 2,3 Prozent bedeuten.

Als Grund für das gestiegene Passagieraufkommen wurde vor allem eine erhöhte Nachfrage bei den Urlaubsflügen genannt. In Leipzig/Halle standen die Ziele Ägypten, Marokko, Tunesien, Italien und Bulgarien hoch im Kurs, in Dresden Ägypten, Portugal und Griechenland.

Die Mitteldeutsche Airport Holding ist die Dachmarke der Mitteldeutschen Flughafen AG mit den Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Flughafen Dresden International und Portground.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Die Zahl der Flugbewegungen stieg 2017 um 8,3 Prozent auf fast 70.000 Starts- und Landungen. Flughafen Leipzig/Halle wächst

    Der Flughafen Leipzig/Halle hat im vergangen Jahr fast acht Prozent mehr Passagiere abgefertigt als noch 2016. Insgesamt nutzten laut Mitteilung rund 2,4 Millionen Reisende den Airport. Auch das Luftfrachtaufkommen konnte mit fast 1,2 Millionen Tonnen um 8,2 Prozent gesteigert werden. Leipzig/Halle bleibt damit der zweitgrößte Flughafen für Luftfracht in Deutschland.

    Vom 23.01.2018
  • Eine Boeing 747 wird am Flughafen Hahn mit Fracht beladen. Deutsches Cargo-Aufkommen wächst fast zweistellig

    Analyse Die Frachtbilanzen der deutschen Flughäfen zeichnen ein einheitliches Bild: kontinuierliches Wachstum. Auch die ersten Drei bleiben nach airliners.de-Berechnungen oben auf - doch der Airport Hahn holt deutlich auf.

    Vom 01.02.2018
  • Das geplante Gebäude befindet sich direkt an der Zufahrt zum Flughafen-Terminal. Airport Leipzig/Halle baut für 45 Millionen Euro aus

    Zusammen mit dem Immobilienunternehmen KSW will der Flughafen Leipzig/Halle ein neues Büro-Gebäude bauen. Denn laut eines Medienberichts will der sächsische Airport weniger von Frachtkundin DHL abhängig sein.

    Vom 31.01.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus