Mehr Passagiere bescheren Easyjet neuen Rekordgewinn

18.11.2014 - 10:48 0 Kommentare

Easyjet hat erneut einen Rekordgewinn eingeflogen. Die Lowcost-Airline verdiente unter dem Strich mehr als eine halbe Milliarde Euro. Jetzt sollen Kundenbindungsprogramme weiter ausgebaut werden.

Easyjet-Chefin Carolyn McCall.

Easyjet-Chefin Carolyn McCall.
© dpa - EPA/OLAF KRAAK

Passagiere besteigen ein Flugzeug der Easyjet

Passagiere besteigen ein Flugzeug der Easyjet
© dpa - Andy Rain

Easyjet hat trotz der Konflikte in Osteuropa und im Nahen Osten erneut einen deutlichen Gewinnzuwachs verbucht. Unterm Strich verdiente die Lowcost-Airline im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr 450 Millionen Pfund (564 Mio Euro), wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Das waren 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Vorsteuergewinn kletterte mit 581 Millionen Pfund um 21,5 Prozent auf ein Rekordhoch. Damit übertraf Easyjet das eigene Gewinnziel.

Zum Zuwachs trugen mehr Fluggäste und ein strikter Sparkurs bei. Die Zahl der Passagiere nahm um fast sieben Prozent auf 64,8 Millionen zu, während die Erlöse pro Flugzeugsitz stärker stiegen als die Kosten. Der Umsatz wuchs um gut sechs Prozent auf 4,5 Milliarden Pfund. Die Auslastung verbesserte sich den Angaben zufolge leicht auf 90,6 Prozent. Profitiert hatte Easyjet auch vom Streik der Air-France-Piloten, weil Passagiere umbuchten.

Diese Statistik zeigt die Passagierzahlen der Easyjet und Sitzauslastung der Easyjet in Prozent im Zeitraum von Oktober 2013 bis Oktober 2014.

Erfolgreich mit Zusatzleistungen

Easyjet stehe auf dem umkämpften Markt gut da und könne sich sowohl gegen die Billig-Konkurrenz als auch gegen die großen Fluggesellschaften behaupten, sagte Vorstandschefin Carolyn McCall.

Die Loyalität der Fluggäste habe sich verbessert, sagte McCall. Inzwischen kämen 57 Prozent der Buchungen von Kunden, die schon mal mit Easyjet geflogen seien. Neuerungen wie die Möglichkeit, gegen Aufpreis feste Sitzplätze zu buchen, hätten zudem neue Kunden angelockt.

Vor drei Monaten hatte Easyjet versuchsweise ein Treue-Programm für Stammkunden aus der Schweiz, Großbritannien und Frankreich eingeführt. Es werde gut angenommen und voraussichtlich bald ausgeweitet, sagte McCall, ohne ein konkretes Datum etwa für den Start in Deutschland zu nennen.

Für die kommende Wintersaison, in der Fluggesellschaften normalerweise ein Minus einfliegen, hofft das Unternehmen auf viele Skireisende. Die Zahl der bereits abgeschlossenen Buchungen läge leicht über dem Vorjahr. Insgesamt soll die Kapazität gemessen an Sitzplätzen im kommenden Jahr um 5 Prozent wachsen.

Von: dpa-afx, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Flugzeuge der Easyjet. Gewinnrückgang bei Easyjet

    Easyjet hat für das im September abgelaufene Geschäftsjahr 2016/17 eine bereinigten Vorsteuergewinn von rund 405 Millionen Pfund (455 Mio Euro) ausgewiesen, ein Minus von 17 Prozent. Das teilte der Billigflieger mit. Zuletzt hatte Easyjet sogar einen Rückgang auf bis zu 380 Millionen Pfund befürchtet. Der gute Sommer half allerdings.

    Vom 06.10.2017
  • Easyjet-Chefin Carolyn McCall Easyjet ist wieder optimistischer

    Das dritte Quartal lief für den britischen Low-Cost-Carrier gut: Easyjet konnte den Umsatz steigern und blickt nun optimistischer aufs Gesamtjahr. Zudem gibt es Neuigkeiten zur angekündigten Tochter Easyjet Europe.

    Vom 20.07.2017
  • Flugzeuge am Köln/Bonn Airport. Easyjet verhandelt weiter mit Air Berlin

    Easyjet will in Berlin-Tegel groß durchstarten. Mit Air Berlin verhandelt der Billigflieger daher auch nach dem Teilverkauf an Lufthansa weiter. Undurchsichtig bleibt, worüber genau. Derweil drängt die Zeit.

    Vom 16.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus