Statistisches Bundesamt

Mehr Passagiere an deutschen Flughäfen

28.01.2011 - 11:26 0 Kommentare

Trotz Behinderungen durch Vulkanasche und Schneechaos haben die Fluggastzahlen 2010 in Deutschland einen neuen Jahreshöchstwert erreicht. Somit wurde das Vorkrisenniveau von 2008 laut dem Statistischen Bundesamt nicht nur wieder erreicht, sondern sogar übertroffen.

Passagiere am Flughafen Hamburg - © © dpa - Maurizio Gambarini

Passagiere am Flughafen Hamburg © dpa /Maurizio Gambarini

Trotz Vulkanasche aus Island und Schneechaos im Dezember hat der Flugverkehr im Jahr 2010 neue Rekordzahlen eingeflogen. So viele Menschen seien noch nie von deutschen Flughäfen aus in die Luft gestartet, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit.

Die 26 großen deutschen Flughäfen meldeten 167 Millionen Passagiere. Damit sind die Fluggastzahlen im Vergleich zum Vorjahr um 4,8 Prozent gestiegen.

Sie liegen somit – nach dem Einbruch in der Wirtschafts- und Finanzkrise 2009 – sogar etwas über dem Vorkrisenniveau von 2008 mit 166 Millionen Passagieren.

Von: dpa, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Passagiere warten am Flughafen in Hamburg auf die Abfertigung an den Check-in-Schaltern. Flughafen Hamburg legt im Oktober zu

    Mehr Passagiere, weniger Flugbewegungen: Der Airport Hamburg legt die Verkehrszahlen für den Monat Oktober vor und verweist noch einmal auf die Notwendigkeit des Nachtflugverbots.

    Vom 17.11.2017
  • Maschinen der Austrian Airlines stehen am Flughafen Wien. Flughafen Wien legt im Oktober leicht zu

    Die Flughafen Wien Gruppe bilanziert die ersten drei Quartale: Das Ergebnis unterm Strich nimmt zu, doch der Geldzufluss aus dem Kerngeschäft stockt. Gleichzeitig präsentiert der Konzern auch Verkehrszahlen.

    Vom 16.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus