Ab Winterflugplan Mehr Moskau-Flüge ab Dresden

23.10.2012 - 10:12 0 Kommentare

Die russische Yakutia Airlines wandelt ihre Charterverbindung Moskau-Dresden in ein Linienangebot um. Zusammen mit den Aeroflot-Flügen gibt es somit ab Ende Oktober sechs Flüge pro Woche.

Boeing 737-700 der Yakutia Airlines - © © AirTeamImages.com - HAMFive

Boeing 737-700 der Yakutia Airlines © AirTeamImages.com /HAMFive

Die Zahl der frei buchbaren Linienflugverbindungen zwischen Dresden und Moskau verdoppelt sich mit Beginn des Winterflugplans ab 28. Oktober auf sechs pro Woche. Die russische Fluggesellschaft Yakutia biete dann mittwochs, freitags und sonntags Flüge mit Boeing 737 zum Flughafen Moskau-Wnukowo an, teilte der Flughafen Dresden am Montag mit.

Seit Frühjahr 2011 stand diese Strecke nur als reine Charterverbindung für russische Veranstalter im Flugplan und konnte nicht von deutschen Passagieren gebucht werden. Die bisherigen Aeroflot-Linienflüge zum Moskauer Flughafen Scheremetjewo starteten unverändert montags, mittwochs und freitags in der sächsischen Landeshauptstadt.

Nach Angaben des Flughafens Dresden heben im Winterflugplan wöchentlich bis zu 225 Maschinen ab. Damit würden 43 Metropolen und Badeziele in 13 Ländern angeflogen. So kündigte der spanische Billigflieger Vueling Flüge zwischen Barcelona und Dresden an, während die norddeutsche OLT Express Germany ihr Angebot ab Dresden wieder etwas zurücknahm: Die angekündigten Flüge nach Budapest und London werden zunächst nur in der Ferienzeit angeboten. Als neue Verbindung kommt Wien hinzu.

Von: dapd, airliners.de
Interessant? Beitrag weiterempfehlen: