Mehr Kapazität: Emirates bald mit Airbus A380 nach Zürich

06.06.2013 - 12:14 0 Kommentare

Emirates hat eine Aufstockung der täglichen Kapazitäten zwischen Dubai und Zürich angekündigt. So will die arabische Airline ab 2014 die Finanzmetropole mit ihrem Flaggschiff Airbus A380 ansteuern.

Airbus A380 von Emirates - © © AirTeamImages.com - Alex Filippopoulos

Airbus A380 von Emirates © AirTeamImages.com /Alex Filippopoulos

Emirates baut ihr Airbus-A380-Streckennetz weiter aus und will den doppelstöckigen Jet ab 1. Januar 2014 auch nach Zürich einsetzen. Durch den Einsatz der A380 statt Boeing 777 auf dem Nachmittagsflug ab steigt die tägliche Kapazität nach Zürich auf 870 Sitzplätze, teilte die Fluggesellschaft am Mittwoch mit. Der zweite Kurs wird weiterhin mit Boeing 777-300ER bedient.

Emirates verzeichne auf der Verbindung Dubai-Zürich-Dubai eine starke Nachfrage sowohl von Geschäfts- als auch Urlaubsreisenden, begründet Thierry Antinori, Emirates Executive Vice President, Passenger Sales Worldwide, den Schritt.

Der Flug EK087 startet in Dubai täglich um 08.25 Uhr und landet um 12.20 Uhr in Zürich. Der Rückflug EK088 verlässt Zürich um 14.35 Uhr und erreicht Dubai um 23.40 Uhr (jeweils Ortszeiten).

Von: airliners.de mit Emirates
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Die 100. an Emirates ausgelieferte A380 hat eine Sonderlackierung mit einem Porträtbild von Sheikh Zayed bin Sultan Al Nahyan, dem Gründungsvater der Vereinigten Arabischen Emirate. Emirates übernimmt ihre hundertsten A380

    Die A380 ist das große Sorgenkind von Airbus - noch bevor die Produktion profitabel ist, droht dem doppelstöckigen Jet womöglich das Ende. Nun gab es aber einen Grund zum Feiern.

    Vom 03.11.2017
  • Flugzeuge am Köln/Bonn Airport. Easyjet bekommt wohl Slots von Air Berlin in Zürich

    Easyjet hat Start- und Landerechte der Air Berlin in Zürich zugesprochen bekommen. Nun könnte sie von dort aus Tegel bedienen. Im Vergleich zur Konkurrenz bauen die Briten das Schweizer Programm nur langsam aus.

    Vom 27.11.2017
  • Boeing 787-10 in den Farben der Emirates Dreamliner- statt A380-Order zum Messestart in Dubai

    Statt einer Großbestellung bei Airbus für weitere A380 überrascht Emirates auf der Dubai Airshow mit einer Order über 40 Boeing 787. Der "Dreamliner" würde "mehr Betriebsflexibilität" bieten. Das A380-Programm steht auf wackeligen Füßen.

    Vom 13.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus