Mehr Fluggäste, Flugbewegungen und Luftfracht am Airport München

11.01.2017 - 14:30 0 Kommentare

Noch nie sind am Flughafen München so viele Passagiere abgefertigt worden wie 2016. Auch die Zahl der Starts und Landungen ging nach oben. Letztere spielen auch bei der umstrittenen Dritten Bahn eine Rolle.

Passagiere am Flughafen München. - © © Flughafen München -

Passagiere am Flughafen München. © Flughafen München

Passagierrekord am Flughafen München: Der Airport hat im vergangenen Jahr rund 42,3 Millionen Passagiere gezählt. Das sind rund 1,3 Millionen Reisende beziehungsweise drei Prozent mehr, wie der bayerische Flughafen jetzt mitteilte.

Die Zahl der Flugbewegungen ging im Vergleich zu 2015 um vier Prozent nach oben. Insgesamt registrierte der Airport mehr als 394.000 Starts und Landungen. Ohne die Streiks wäre das Plus noch größer ausgefallen, so der Flughafen, nämlich um rund fünf Prozent.

Außerdem wurden im vergangenen Jahr insgesamt rund 334.000 Tonnen Luftfracht am Airport München umgeschlagen. Das sind fünf Prozent mehr als noch 2015.

Wachstum soll auch im laufenden Jahr anhalten

Die steigende Nachfrage werde sich auch in diesem Jahr fortsetzen, wird Airport-Chef Michael Kerkloh in einer Mitteilung zitiert. Er rechnet für 2017 mit einem Plus von vier Prozent bei den Flugbewegungen.

Die Zahl der Starts und Landungen spielt auch bei der Diskussion um die dritte Start- und Landebahn am Airport eine Rolle. Anhand neuer Zahlen und Prognosen zu den Flugbewegungen wollen die bayerische Landesregierung, die Stadt München sowie der Bund in diesem Frühjahr entscheiden, ob es einen neuen Bürgerentscheid zu dem Projekt geben wird.

© dpa, Sven Hoppe Lesen Sie auch: Entscheidung über dritte Bahn am Airport München soll bald fallen

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Airbus A320 der Air Berlin am Flughafen Berlin-Tegel. ADV: Air-Berlin-Pleite belastet Airport-Wachstum

    Monatsstatistik: Das Wachstum der ADV-Flughäfen wird im Oktober durch das Ende der Air Berlin ausgebremst. Deren beiden ehemalige Hubs verlieren deutlich. Die Zahlen in der Übersicht.

    Vom 23.11.2017
  • Maschinen der Austrian Airlines stehen am Flughafen Wien. Flughafen Wien legt im Oktober leicht zu

    Die Flughafen Wien Gruppe bilanziert die ersten drei Quartale: Das Ergebnis unterm Strich nimmt zu, doch der Geldzufluss aus dem Kerngeschäft stockt. Gleichzeitig präsentiert der Konzern auch Verkehrszahlen.

    Vom 16.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus