Mehr Auswahl bei Mallorca-Flügen als je zuvor

24.01.2007 - 10:00 0 Kommentare

Darmstadt (dpa/gms) - Beim Buchen von Flügen nach Mallorca haben die deutschen Urlauber dieses Jahr mehr Auswahl denn je. Zahlreiche Airlines erhöhen ihre Kapazitäten oder steuern die Ferieninsel von mehr Flughäfen an als bisher, berichtet die in Darmstadt erscheinende Fachzeitschrift «Travel One» (Ausgabe 2/2007).

Den Angaben zufolge bietet LTU zusätzliche Verbindungen ab Frankfurt, München, Hamburg oder auch Stuttgart an, so dass sich das Angebot an Flugsitzen um 20 Prozent vergrößert. Germanwings nimmt im Sommer zum Beispiel vier wöchentliche Verbindungen ab Hamburg ins Programm, LTU fliegt auch ab München nach Mallorca. Condor und Tuifly stocken ihre Angebote ebenfalls auf.
Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Die beiden A340-Maschinen (vermutlich aus dem Bestand der Cityline) werden laut Eurowings in eigener Bemalung abheben. Eurowings "übt" A340-Betrieb

    Die beiden A340-Flugzeuge der Lufthansa, die ab Sommer betrieben von Brussels für Eurowings auf die Langstrecke gehen, werden den Einsatz ab Februar zunächst üben. Dafür seien die Umläufe Düsseldorf-Wien und Düsseldorf-Palma de Mallorca als Linientraining vorgesehen, sagte ein Sprecher zu airliners.de.

    Vom 28.12.2017
  • Die Einreisevorschriften nach Simbabwe haben sich geändert. (Foto: Dominik Kreutz, gepostet auf Flickr, CC BY-NC-ND 2.0) Simbabwe-Visum jetzt nur noch direkt bei Einreise

    Das Visum für Simbabwe bekommen Reisende ab sofort nur noch direkt bei der Einreise. Das teilte der Dienstleister Business Visum in Bonn mit und beruft sich auf Angaben der Botschaft von Simbabwe. Die Visumausstellung in Deutschland beim Konsulat sei nicht mehr möglich.

    Vom 21.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus