Schlichtung soll Konflikt zwischen Eurowings und Ufo lösen

08.02.2017 - 11:49 0 Kommentare

Lösung in Sicht: Eine Schlichtung soll den Tarifkonflikt zwischen Eurowings und Ufo beenden. Die Flugbegleitergewerkschaft konkurriert in der Sache mit Verdi.

Zwei Flugbegleiterinnen der Eurowings stehen vor einer A330 am Flughafen Köln/Bonn.  - © © dpa - Oliver Berg

Zwei Flugbegleiterinnen der Eurowings stehen vor einer A330 am Flughafen Köln/Bonn. © dpa /Oliver Berg

Der Konflikt zwischen der Eurowings Deutschland und ihren Flugbegleitern soll durch eine Schlichtung gelöst werden. Das berichtet jetzt "Reuters". Die Nachrichtenagentur beruft sich auf eine Person, die mit der Sache vertraut ist.

Eurowings und Ufo bestätigten der "Wirtschaftswoche", dass man sich auf eine Schlichtung geeinigt habe. Die Details dazu müssten noch besprochen werden.

Laut "Reuters" sollen Fragen, die nicht in einer Schlichtung besprochen werden können, in zusätzlichen Verhandlungen gelöst werden. Auch die Germanwings soll bei diesen Gesprächen dabei sein. Die Airline ist für die Lufthansa-Billigplattform Eurowings unterwegs und wird auch so vermarktet, hat aber noch eigene Tarifverträge.

Im Dezember war ein Dreiergespräch zwischen Eurowings, Ufo und Verdi gescheitert. Die letztgenannte Gewerkschaft hat für die rund 460 Flugbegleiter der Eurowings Deutschland bereits einen Abschluss erzielt. Ufo hatte das als "massive Provokation" bezeichnet.

© dpa, Oliver Berg Lesen Sie auch: Dreiergespräch zwischen Eurowings, Ufo und Verdi ist gescheitert

Denn die Gewerkschaft konkurriert mit Verdi in dieser Sache. Beide beanspruchen jeweils für sich, bei der Lufthansa-Tochter die stärkere Gewerkschaft zu sein. Sollten beide Arbeitnehmervertretungen unterschiedliche Tarifverträge erreichen, könnte Eurowings zu einem ersten Test für das neue Tarifeinheitsgesetz werden.

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugbegleiterin von Eurowings. Ufo will Eurowings Europe tarifieren

    Eigentlich endet Tarifrecht an den Landesgrenzen. Doch bei der österreichischen Eurowings Europe könnte es zu einem Novum kommen - dem die Airline-Spitze laut der Gewerkschaft Ufo sogar selbst zugestimmt hat.

    Vom 28.11.2018
  • Boeing 737 von Ryanair. Ryanair streicht weitere Flüge in Deutschland

    Insgesamt 140 Verbindungen: Der Riesen-Streik in sechs Ländern belastet Ryanair nach airliners.de-Recherchen bis zum Mittag stärker als angenommen. Indes regt sich unter den deutschen Flughäfen Unmut über die Streithähne.

    Vom 28.09.2018
  • Ryanair am Flughafen Frankfurt. Deutscher Streik trifft Ryanair stärker als gedacht

    Deutsche Flugbegleiter und Piloten bestreiken am Mittwoch Ryanair. Diese strich vorsorglich fast alle Abflüge ab Deutschland. Dementsprechend zufrieden zeigen sich die Gewerkschaften in einer ersten Reaktion.

    Vom 12.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus