Germania kündigt komplette Flottenerneuerung an

12.07.2016 - 12:48 0 Kommentare

Germania hat eine größere Bestellung bei Airbus aufgegeben: 25 Maschinen wurden jetzt geordert. Die Berliner Fluggesellschaft will ihre komplette Flotte erneuern.

Darstellung eines Airbus A320neo in den Farben der Germania - © © Airbus -

Darstellung eines Airbus A320neo in den Farben der Germania © Airbus

Germania hat bei Airbus 25 Flugzeuge des Typs A320neo bestellt. Zudem wurden Optionen auf 15 weitere Maschinen diesen Typs vereinbart. Darüber informierte die Berliner Fluggesellschaft am Dienstag. Mit den jetzt georderten Flugzeugen soll die komplette Germania-Flotte erneuert werden.

Ausgeliefert werden sollen die mit Pratt&Whitney-Triebwerken ausgestatteten Flugzeuge zwischen 2020 und 2022. Die ersten sollen die derzeit fremdgeleasten Maschinen ersetzen. Danach werden die neuen Airbusse anstelle der aktuell von Germania betriebenen Boeings in die Flotte aufgenommen, hieß es weiter. Ziel ist eine einheitliche Airbus-Flotte.

Derzeit besteht die Flotte der Germania eigenen Angaben zufolge aus 22 Maschinen, davon acht A319, vier A321 und zehn Boeing 737. Die Fluggesellschaft mit Zentrale in Berlin setzt bei ihrem Geschäftsmodell auf eine Mischung von Linien- und Charterflügen. Zur Gruppe gehört auch die Schweizer Germania Flug AG.

Von: ch, gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Airline-Chef Karsten Balke vor einem Airbus A319 auf dem Airbus Gelände in Hamburg. Germania konkretisiert Umflottung

    Der Flottenumbau bei Germania schreitet voran: Den ersten Airbus A320neo übernimmt die Airline im Januar 2020. Wann die letzte Boeing 737 ausgemustert wird, ist nun ebenfalls klar.

    Vom 24.05.2018
  • Guillaume Faury. Middle of the Market: Airbus will auf Boeing warten

    Seit drei Monaten leitet Guillaume Faury die Airbus-Flugzeugsparte, 2019 könnte er Konzernchef werden. Nun spricht er über die A380-Nachfrage, Personaldiskussionen und ein neues "Middle of the Market"-Modell.

    Vom 01.06.2018
  • Ein Techniker checkt ein Triebwerk. Das bedeuten die Deals von Airbus und Boeing

    Hintergrund Airbus übernimmt Bombardiers C-Series und fast im Gleichschritt kauft Boeing die Zivilflugzeugsparte von Embraer: Die Luftfahrtindustrie erlebt die Konsolidierung. Experten sehen einen klaren Gewinner.

    Vom 06.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus