Medienbericht: Air Berlin zahlt Chef nach Weggang weiterhin das Gehalt

02.01.2017 - 10:31 0 Kommentare

Nach zwei Jahren hört Stefan Pichler als Chef bei Air Berlin auf - sein Gehalt bekommt er laut einem Medienbericht zufolge aber auch nach seinem Abgang weiter gezahlt.

Stefan Pichler ist noch bis Februar 2017 Chef der Air Berlin. Foto: © dpa, Maja Hitij

Am 1. Februar übernimmt Thomas Winkelmann den Air-Berlin-Chefposten von Stefan Pichler. Letzterer bekommt sein Gehalt in Höhe von 1,2 Millionen Euro bis Ende Januar 2018 aber weiter gezahlt. Das berichtet die "Bild am Sonntag" und beruft sich dabei auf Unternehmenskreise. Hintergrund ist demnach Pichlers unbefristeter Vertrag, der eine Kündigungsfrist von einem Jahr hat.

Pichler hatte den Posten bei Air Berlin im Februar 2015 übernommen. Wie schon seinen Vorgängern war es dem Manager nicht gelungen, die finanziell angeschlagene Airline wieder zurück in die schwarzen Zahlen zu führen. Das Unternehmen hatte 2015 einen Rekordverlust in Höhe von 447 Millionen Euro eingefahren.

Im September dieses Jahres war bekannt geworden, dass Pichler die Fluggesellschaft zerschlagen will. Zum kommenden Sommerflugplan wird sich Air Berlin selbst im Wesentlichen auf Netzwerkverbindungen und Langstrecken in Abstimmung mit Etihad Airways konzentrieren. Das Ferienfluggeschäft wird abgespalten und rund 40 Flugzeuge an Lufthansa verleast.

© dpa, Rolf Vennenbernd Lesen Sie auch: Ex-Germanwings-Chef Winkelmann übernimmt bei Air Berlin

Von: ch
Interessant? Beitrag weiterempfehlen:

Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Nachrichtennewsletter.

Anzeige schalten »