Medien: Air-Berlin-Abwickler verhandelt über Markenverkauf

14.05.2018 - 07:29 0 Kommentare

Der Air-Berlin-Insolvenzverwalter Lucas Flöther soll Medienberichten zufolge Gespräche mit 25 potenziellen Interessenten über den Verkauf von ehemaligen Markenrechten und Internetadressen aufgenommen haben. Dabei soll es unter anderem um airberlin.de, w-fly-europe.com, mallorca-shuttle.com und city-shuttle.com gehen. Ein früherer Bericht der Insolvenzverwalter schätzte alle registrierten URLs auf etwa 100.000 Euro.

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Thorsten Dirks. Air-Berlin-Übernahme war "teils zu ambitioniert"

    Über 70 Maschinen von Air Berlin will Eurowings in die Luft bringen. Dies geschehe laut Airline-Chef Dirks zwar "in Rekordzeit", aber nicht ohne Probleme, gibt sich der Lufthansa-Manager selbstkritisch.

    Vom 16.07.2018
  • Mitarbeiter der Air Berlin 2017 auf dem Vorfeld des Flughafens Tegel. Air Berlin: Fast 2000 Klagen wegen Kündigungen

    1899 Klagen zählt das Arbeitsgericht Berlin nach Kündigungen bei der insolventen Air Berlin. Sie pochen auf einen Betriebsübergang. Nach airliners.de-Informationen geht es um den Verkauf an Easyjet.

    Vom 24.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus