"MDR": DLR kauft Flughafen Cochstedt

18.09.2018 - 17:11 0 Kommentare

Für den insolventen Flughafen Magdeburg-Cochstedt liegt laut einem Bericht des MDR ein unterschriftsreifer Vertrag zur Übernahme durch das Deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum (DLR) vor. Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) berief sich dabei auf einen Flughafensprecher.

Blick auf den Flughafen Magdeburg/Cochstedt - © © dpa - Jens Wolf

Blick auf den Flughafen Magdeburg/Cochstedt © dpa /Jens Wolf

Der Sprecher der DLR, Andreas Schütz, erklärte auf Anfrage, dass es Gespräche gebe. Allerdings stünden Entscheidungen noch aus. Beim Flughafen war zunächst niemand für eine Stellungnahme erreichbar.

Wie der DLR-Sprecher weiter sagte, wird die Forschungseinrichtung in den kommenden Tagen über dem Flughafengelände südwestlich von Magdeburg Flüge zur Lärmmessung vornehmen. Für den Oktober seien zudem Flugversuche mit Drohnen vorgesehen - eine entsprechende Nutzungsvereinbarung gebe es zwischen dem Flughafen und der Braunschweiger Forschungsanstalt. Für den Flughafen gilt derzeit noch bis 2019 eine Betriebserlaubnis.

© dpa, Jens Wolf Lesen Sie auch: Flughafen Magdeburg/Cochstedt bekommt mehr Zeit

Von: cs, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Bei Air Berlin ist die Luft raus. Air Berlin - Tod einer Airline

    Gastbeitrag Karl Born geht die Riege der ehemaligen Air-Berlin-Chefs durch und rechnet ab: Hier erinnert vieles an einen Mord, nur wo ist der Gärtner? Ein Drama in fünf Akten.

    Vom 13.08.2018
  • Flugzeuge von Lufthansa, Eurowings, Air Berlin und Ryanair stehen am Flughafen von Hamburg. Der deutsche Luftverkehr nach Air Berlin

    Gastbeitrag Das Ende von Air Berlin hat den Luftverkehr durcheinander gewirbelt, analysiert Experte Manfred Kuhne und sagt: Die weitere Entwicklung hängt von der Stärkung des Luftverkehrsstandorts Deutschland ab.

    Vom 14.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus