Mark Hiller wird Mitgesellschafter bei Recaro Aircraft Seating

29.01.2014 - 08:09 0 Kommentare

Mark Hiller, CEO der Recaro Aircraft Seating, will schrittweise rund zehn Prozent der Anteile am Unternehmen übernehmen. Der gewählte Zeitraum dafür ist allerdings recht lange.

Mark Hiller - © © Recaro -

Mark Hiller © Recaro

Mark Hiller (41), seit April 2012 Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der Recaro Aircraft Seating, wird Mitgesellschafter bei dem Schwäbisch Haller Flugzeugsitzhersteller. Dazu ist vorgesehen, dass er über einen Zeitraum von 25 Jahren sukzessive Anteile an dem Hersteller von Flugzeugsitzen auf einer erfolgsorientierten Basis erwerben kann, wie das Unternehmen jetzt mitteilte.

Eine entsprechende Vereinbarung wurde mit Martin Putsch, Gesellschafter der Recaro Group, geschlossen. Sie sieht vor, dass Hiller langfristig einen Anteil von rund zehn Prozent an Recaro Aircraft Seating halten wird. Derzeit liegen alle Anteile bei der Recaro Holding in Stuttgart, der Marken- und Finanzholding der Recaro Group, wie es weiter hieß.

Von: airliners.de mit Recaro
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Thorsten Dirks. Air-Berlin-Übernahme war "teils zu ambitioniert"

    Über 70 Maschinen von Air Berlin will Eurowings in die Luft bringen. Dies geschehe laut Airline-Chef Dirks zwar "in Rekordzeit", aber nicht ohne Probleme, gibt sich der Lufthansa-Manager selbstkritisch.

    Vom 16.07.2018
  • Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Spohr äußert sich zur Eurowings-Strategie

    Nach dem Ende der Air Berlin setzt Eurowings auf schnelles Wachstum - dies führt zu höheren Kosten, so Lufthansa-Chef Spohr. Bei den Kosten habe man ein ganz klares Vorbild.

    Vom 18.05.2018
  • Guillaume Faury. Middle of the Market: Airbus will auf Boeing warten

    Seit drei Monaten leitet Guillaume Faury die Airbus-Flugzeugsparte, 2019 könnte er Konzernchef werden. Nun spricht er über die A380-Nachfrage, Personaldiskussionen und ein neues "Middle of the Market"-Modell.

    Vom 01.06.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus