Malaysia veröffentlicht komplette MH370-Kommunikation

02.04.2014 - 12:16 0 Kommentare

Mehr als drei Wochen nach dem Verschwinden von Flug MH370 haben die malaysischen Behörden ein Kommunikations-Transkript mit der Flugsicherung veröffentlicht. Für Wirbel sorgen dabei Widersprüche beim letzten Funkspruch.

Der Tower am internationalen Flughafen von Kuala Lumpur. - © © AirTeamImages.com - Bailey

Der Tower am internationalen Flughafen von Kuala Lumpur. © AirTeamImages.com /Bailey

Die malaysische Luftfahrtbehörde hat eine Abschrift der Kommunikation zwischen dem Kontrollturm in Kuala Lumpur und der Crew des Unglücksjets vor dem mysteriösen Verschwinden der Maschine veröffentlicht (s.u.). Vom Start in Kuala Lumpur bis zum geplanten Übergang in den vietnamesischen Luftraum wurden demnach 43 Funksprüche abgesetzt.

In den Aufzeichnungen der letzen 54 Minuten sei nichts Auffälliges zu hören, hieß es. Es seien routinemäßige Funksprüche zwischen dem Fluglotsen und den Piloten im Cockpit des Langstreckenjets.

Für Wirbel sorgen aber neue Angaben der Behörde zum letzten Funkspruch der Crew. Bislang hieß es, diese habe sich etwas salopp mit den Worten «Alright, good night» (etwa: Alles klar, gute Nacht) abgemeldet. Dies hätte ein Hinweis auf Probleme an Bord der Boeing sein können, weil sich der funkende Pilot ohne Nennung der Flugnummer nicht an die genauen Funkregeln gehalten hätte. Kurz danach verschwand die Maschine vom zivilen Radar.

Jetzt korrigierte die Behörde die Angaben zum letzten Kontakt. Nun hieß es, die Crew habe sich mit dem ganz normalen Funkspruch «Good night, Malaysian three seven zero» (gute Nacht, Malaysian 370) bei der Flugsicherung von Malaysia abgemeldet.

Um festzustellen, welcher der beiden Piloten die Worte gesprochen habe, seien noch forensische Untersuchungen nötig, teilte die Luftverkehrsbehörde mit. Ursprünglich hatte Malaysia Airlines mitgeteilt, höchstwahrscheinlich habe der Erste Offizier Fariq Abdul Hamid, gesprochen.

Die überraschende Korrektur eines zitierten Funkspruchs nach mehreren Wochen dürfte die Wut der Hinterbliebenen der 239 Flugzeuginsassen weiter anfachen: Immer wieder hatten sie den malaysischen Behörden Inkompetenz, Versäumnisse und Täuschungsversuche vorgeworfen.

Kommunikations-Transkript MAS 370

Departure from KLIA: 8 March 2014

ATC DELIVERY

12:25:53 MAS 370 Delivery MAS 370 Good morning

12:26:02 ATC MAS 370 Standby and Malaysia Six is cleared to Frankfurt via AGOSA Alpha Departure six thousand feet squawk two one zero six

12:26:19 ATC ... MAS 370 request level

12:26:21 MAS 370 MAS 370 we are ready requesting flight level three five zero to Beijing

12:26:39 ATC MAS 370 is cleared to Beijing via PIBOS a departure six thousand feet squawk two one five seven

12:26:45 MAS 370 Beijing PIBOS A Six Thousand Squawk two one five seven, MAS 370 thank you

12:26:53 ATC MAS 370 Welcome over to ground

12:26:55 MAS 370 Good day

LUMPUR GROUND

12:27:27 MAS 370 Ground MAS370 good morning Charlie One requesting push and start

12:27:34 ATC MAS370 Lumpur Ground Morning push back and start approved runway 32 Right Exit via Sierra 4.

12:27:40 MAS 370 Push back and start approved 32 Right Exit via Sierra 4 POB 239 Mike Romeo Oscar

12:27:45 ATC Copied

12:32:13 MAS 370 MAS377 request taxi.

12:32:26 ATC MAS37..... (garbled) ... standard route. Hold short Bravo

12:32:30 MAS 370 Ground, MAS370. You are unreadable. Say again.

12:32:38 ATC MAS370 taxi to holding point Alfa 11 Runway 32 Right via standard route. Hold short of Bravo.

12:32:42 MAS 370 Alfa 11 Standard route hold short Bravo MAS370.

12:35:53 ATC MAS 370 Tower

12:36:19 ATC (garbled) ... Tower ... (garbled)

MAS 370 1188 MAS370 Thank you

LUMPUR TOWER

12:36:30 MAS 370 Tower MAS370 Morning

12:36:38 ATC MAS370 good morning. Lumpur Tower. Holding point..[garbled]..10 32 Right

12:36:50 MAS 370 Alfa 10 MAS370

12:38:43 ATC 370 line up 32 Right Alfa 10. MAS 370 Line up 32 Right Alfa 10 MAS370.

12:40:38 ATC 370 32 right cleared for take-off. Good night.

MAS 370 32 Right Cleared for take-off MAS370. Thank you bye.

LUMPUR APPROACH

12:42:05 MAS 370 Departure Malaysian Three Seven Zero

12:42:10 ATC Malaysian Three Seven Zero selamat pagi identified. Climb flight level one eight zero cancel SID turn right direct to IGARI

12:42:48 MAS 370 Okay level one eight zero direct IGARI Malaysian one err Three Seven Zero

12:42:52 ATC Malaysian Three Seven Zero contact Lumpur Radar One Three Two Six good night MAS 370 Night One Three Two Six Malaysian Three Seven Zero

LUMPUR RADAR (AREA)

12:46:51 MAS 370 Lumpur Control Malaysian Three Seven Zero

12:46:51 ATC Malaysian Three Seven Zero Lumpur radar Good Morning climb flight level two five zero

12:46:54 MAS370 Morning level two five zero Malaysian Three Seven Zero

12:50:06 ATC Malaysian Three Seven Zero climb flight level three five zero

12:50:09 MAS370 Flight level three five zero Malaysian Three Seven Zero

01:01:14 MAS370 Malaysian Three Seven Zero maintaining level three five zero

01:01:19 ATC Malaysian Three Seven Zero

01:07:55 MAS370 Malaysian...Three Seven Zero maintaining level three five zero

01:08:00 ATC Malaysian Three Seven Zero

01:19:24 ATC Malaysian Three Seven Zero contact Ho Chi Minh 120 decimal 9 Good Night

01:19:29 MAS370 Good Night Malaysian Three Seven Zero

Von: airliners.de mit dpa, AFP
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Feuerlöscher am BER Erneut Bericht über Mängel am BER

    Nach dem TÜV stellt ein weiterer Bericht Risiken und Mängel beim BER fest. Das für die Terminplanung zuständige Ingenieurbüro RKS warnt laut mehrerer Medienberichte, der angestrebte Fertigstellungstermin im August 2018 sei "ohne frühzeitige Gegensteuerung bei den eintretenden Störungen stark gefährdet". Mindestens zehn Risiken lägen direkt auf oder dicht am "kritischen Weg", heißt es.

    Vom 27.11.2017
  • Amsterdam-Schiphol Störung behindert Flugverkehr in Amsterdam-Schiphol

    Eine technische Störung beim Verkehrskontrollsystem hat den Verkehr am Amsterdamer Flughafen Schiphol am Dienstagabend stark behindert. Die Ursache sei unklar, sagte der Flughafen. Allein die Fluggesellschaft KLM musste 50 Flüge annullieren.

    Vom 22.11.2017
  • Fluggastbrücken am Airport Düsseldorf. Airline haftet bei Sturz auf Passagierbrücke

    Stolpert ein Passagier auf der Fluggastbrücke, ist die Airline verantwortlich. Dies hat der BGH geurteilt und verwies ein Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf zurück. Nun muss ein Berufungsgericht den Fall prüfen.

    Vom 21.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »