Mailänder Flughafen fordert von Alitalia Schadensersatz in Milliardenhöhe

01.02.2008 - 18:05 0 Kommentare

Auf die marode italienische Fluggesellschaft Alitalia kommt jetzt auch noch eine Schadenersatzforderung in Höhe von 1,25 Milliarden Euro zu. Die Verwaltungsgesellschaft SEA des Mailänder Flughafens Malpensa kündigte diese Forderung am Freitag wegen der Herabstufung des norditalienischen Drehkreuzes Malpensa durch Alitalia an. Damit sei eine Business-Vereinbarung mit seiner Gesellschaft verletzt worden, erläuterte SEA-Chef Giuseppe Bonomi. Alitalia will die Flüge von Mailand-Malpensa drastisch reduzieren.

Alitalia ist in Exklusivverhandlungen mit Air France/KLM über eine Übernahme. In dieser Woche hatte die Alitalia-Spitze erklärt, die Airline brauche zum Überleben dringend eine Kapitalaufstockung von etwa 750 Millionen Euro. Die ebenfalls an einer Übernahme von Alitalia interessierte zweitgrößte italienische Fluggesellschaft Air One hatte am Donnerstag vor einem Verwaltungsgericht Einspruch gegen die Alitalia-Exklusivverhandlungen mit Air France/KLM eingelegt. Zudem bremst die Regierungskrise in Rom die Verkaufsverhandlungen.
Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Alitalia-Mitarbeiter bekommen bis zum Sommer neue Uniformen. Neue Uniformen für Alitalia

    Das Luft- und Bodenpersonal des ehemaligen Staats-Carriers bekommt neue Arbeitskleidung. Rund 7000 Mitarbeiter erhalten bis zum Sommer ihre neuen Uniformen. Gestaltet werden sie von Alberta Ferretti. 1991 wurden die Uniformen Giorgio Armani entworfen.

    Vom 07.12.2017
  • Flugzeuge von Lufthansa und Alitalia in München. Lufthansa soll bei Alitalia nachbessern

    Das Angebot der Lufthansa für Alitalia ist Italiens Wirtschaftsminister zu gering. Gleichzeitig beginnen die Verwalter des maroden Carriers Gespräche mit US-Fonds Cerberus und Easyjet. Denn die Finanzlage ermögliche eine genaue Prüfung der Übernahmeangebote.

    Vom 23.11.2017
  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr. Lufthansa und Alitalia beginnen Verhandlungen

    Lufthansa will die kriselnde Alitalia kaufen - allerdings sollen nur rund 55 Prozent des Personals übernommen werden. Gewerkschaften lehnen die Pläne ab. Ungeachtet dessen haben nun Verhandlungen begonnen.

    Vom 17.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus