Lufthansa-Vorstand bekommt kräftige Gehaltserhöhung

18.12.2015 - 18:02 0 Kommentare

Die Lufthansa-Vorstandsmitglieder können sich über eine Gehaltserhöhung freuen. Der Aufsichtsrat des Dax-Konzerns hat jetzt grünes Licht dafür gegeben. Gewerkschaften hatten zuvor Bedenken angemeldet.

Der Vorstandsvorsitzende der Lufthansa AG, Carsten Spohr (l), und der Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Mayrhuber. - © © dpa - Christian Charisius

Der Vorstandsvorsitzende der Lufthansa AG, Carsten Spohr (l), und der Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Mayrhuber. © dpa /Christian Charisius

Kurz vor Weihnachten kommen Lufthansa-Chef Carsten Spohr und seine Vorstandskollegen noch in den Genuss einer kräftigen Gehaltserhöhung. Der Aufsichtsrat des Dax-Konzerns habe dies im schriftlichen Umlaufverfahren genehmigt, bestätigte am Freitag ein Unternehmenssprecher einen Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel".

Ausdrücklich widersprach der Sprecher der Darstellung, dass die Entscheidung im Aufsichtsrat wegen Widerstands seitens der Arbeitnehmervertreter vertagt worden sei. Das schriftliche Verfahren sei vom Vorsitzenden Wolfgang Mayrhuber von vornherein geplant gewesen. Die Gewerkschaften hatten Bedenken gegen die Gehaltserhöhung angemeldet, weil Spohr gleichzeitig ein hartes Sparprogramm bei der Lufthansa fährt. Im Streit um die Betriebs- und Übergangsrenten des fliegenden Personals hat es bereits 14 Streiks gegeben.

Spohr erhält nun auf sein Jahresgehalt von jetzt rund zwei Millionen Euro einen Zuschlag von rund 300.000 Euro (15 Prozent), die übrigen vier Vorstandsmitglieder jeweils rund 100.000 Euro mehr. Im Dax-Vergleich zahlt Lufthansa ihren Vorständen relativ geringe und wenig gestaffelte Gehälter.

© dpa, Paul Zinken Lesen Sie auch: Lufthansa-Chef: Niedrigere Kosten würden 5000 Stellen schaffen

Von: gk, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Flugbegleiterin von Lufthansa. Lufthansa-Mitarbeiter fordern Sonderzahlung

    Die Kabinen-Crews der Lufthansa wollen stärker am erneuten Rekordgewinn des Kranichkonzerns beteiligt werden und fordern über ihre festgeschriebene Gewinnbeteiligung hinaus eine Entlohnung. Das müsse nicht zwangsläufig Geld sein - es gehe um ein "Zeichen des Vorstands".

    Vom 03.04.2018
  • Niki Lauda. Lauda Motion fliegt wohl für Eurowings

    Keine vier Wochen mehr bis zum Start und die Pläne der Lauda Motion werden konkreter: Airline-Besitzer Lauda hat alle nötigen Genehmigungen beisammen und hebt offenbar im Wet-Lease für Eurowings ab.

    Vom 28.02.2018
  • Niki Lauda. Lauda Motion und Condor trennen sich endgültig

    Lauda Motion und Condor beenden Ende April ihre Kooperation. Beim Vertrieb setzt Nikis Laudas Airline offenbar ganz auf den neuen Anteilseigner Ryanair - er stellt auch Flugzeuge und Crews in Berlin und Düsseldorf zur Verfügung.

    Vom 09.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus