Lufthansa prüft Details zur Übernahme von Alitalia

05.10.2017 - 14:27 0 Kommentare

Nach Air Berlin könnte sich Lufthansa einen weiteren insolventen Konkurrenten einverleiben: In Italien gilt die Lufthansa Group als Favorit für die Übernahme großer Teile von Alitalia. Der italienische Markt ist interessant.

Ein Flugzeug der Lufthansa. - © © AirTeamImages (Montage: airliners.de) - Mario Aurich

Ein Flugzeug der Lufthansa. © AirTeamImages (Montage: airliners.de) /Mario Aurich

Kurz vor Ende der Bieterfrist für die insolvente Alitalia wird Lufthansa in Italien als Favorit für eine Teilübernahme gehandelt.

Eine Delegation aus Deutschland sei in Rom, um Details zu koordinieren, heißt es in der italienischen Wirtschaftszeitung "Milano e Finanza". Es gehe um "operative Synergien" wie etwa die Verknüpfung von Buchungssystemen. Lufthansa habe Interesse an einer größeren Anzahl an Flugzeugen.

Die Alitalia-Insolvenzverwalter hatte die Frist für verbindliche Angebote bereits mehrfach verlängert, zuletzt bis zum 16. Oktober. Man wolle damit den Interessenten eine "vertiefte Prüfung" ermöglichen, hieß es zuletzt.

Alitalia soll in zwei Losen verkauft werden. Das eine beinhaltet den Flugbetrieb einschließlich Flugzeugen und der Wartung. Der andere Teil beinhaltet die Bodenverkehrsdienste. Dabei haben die Verwalter auch Struktur- und Arbeitsplatzgarantien im Blick. Das scheint den Verkauf nicht zu vereinfachen.

Ryanair hat kein Interesse mehr

Mit Ryanair hat sich ein potenter Bieter bereits zurückgezogen. Ryanair hatte im Sommer ein unverbindliches Angebot für den insolventen Konkurrenten gemacht. Auch Easyjet hat nach italienischen Medienberichten das Interesse verloren.

Von anfangs 33 Bietern waren zuletzt nur noch ein knappes Dutzend übrig. Neben der Lufthansa Group, Ryanair und Easyjet wurden die US-Fonds Cerberus Capital und Greybull Capital als Bieter für Teile der insolventen italienischen Airline genannt. Im Rennen ist angeblich auch noch die chinesische Hainan Airlines.

In Deutschland ist Lufthansa aktuell neben Easyjet "bevorzugter Bieter" für eine Teilübernahme der Air Berlin. Genau wie Alitalia ist die deutsche Fluggesellschaft ein Teil der ehemaligen Etihad-Equity-Alliance - und hoch verschuldet.

Alitalia vs. Air Berlin
Vergleich wesentlicher Kennzahlen
Alitalia
Air Berlin
Passagiere
22,6 Millionen
28,9 Millionen
Flottengröße
108 Flugzeuge
115 Flugzeuge
Umsatz
3,7 Milliarden Euro
3,8 Milliarden Euro
Bilanzsumme
-600 Millionen Euro
-782 Millionen Euro
Negatives Eigenkapital
ca. 3 Mrd. Euro
ca. 1,5 Mrd. Euro

Die Angaben zu Finanzkennzahlen und Verkehrsaufkommen beziehen sich auf das Gesamtjahr 2016. Die Flottengröße basiert auf Daten vom September 2017. | Quelle: Unternehmen, CH Aviation

Doch während kartellrechtliche Probleme die Übernahme wesentlicher Bestandteile der Air Berlin durch Lufthansa in Deutschland verkomplizieren, gibt es in Italien andere Marktvoraussetzungen.

Andere kartellrechtliche Voraussetzungen

Im inneritalienischen Flugverkehr ist Alitalia mit rund 41 Prozent Marktanteil der Platzhirsch. In der Gesamtbetrachtung sieht das allerdings anders aus, denn insgesamt ist der Flagcarrier in Italien nur Nummer zwei mit gerade einmal 20 Prozent Marktanteil. Die Nummer eins mit rund einem Viertel des Angebots ist Ryanair.

Die Lufthansa-Group kommt in Italien aktuell auf gerade einmal vier Prozent. Hinzu kommt gegebenenfalls noch das Angebot der Lufthansa-Partnerairline Air Dolomiti. Die Regionalairline stellt allerdings nicht einmal ein Prozent des Sitzplatzangebots in Italien. Ohnehin ist der italienische Luftverkehrsmarkt auch insgesamt deutlich stärker fragmentiert als der deutsche.

Luftverkehrsmärkte Italien und Deutschland
Lufthansa Group Air Berlin Group Alitalia Ryanair Easyjet sonstige
Deutschland gesamt 48.2 12 0.3 6.7 2.9 29.9
Innerdeutsch 73.4 24.4 0 1.5 0 0.8
Italien gesamt 4 1.2 20.39 23.9 10.3 40.2
Inneritalienisch 0 0 41.4 30.5 8.2 19.9

Sitzplatzangebot im September 2017, Quelle: OAG/ch-aviation (Das Gesamt-Sitzplatzangebot in Italien ist zwar um rund ein Drittel kleiner (Sommer), Inneritalienisch werden allerdings sogar etwas mehr Sitzplätze angeboten als innerhalb Deutschlands.)

Damit gibt es für Lufthansa in Italien günstigere kartellrechtliche Voraussetzungen bei einer Alitalia-Übernahme, als bei der Übernahme zu Hause. Hier hat die Lufthansa Group nämlich bereits heute einen Marktanteil von knapp 50 Prozent insgesamt und 73 Prozent innerdeutsch. Auf vielen der meistbeflogenen innerdeutschen Routen droht mit der Übernahme wesentlicher Air-Berlin-Anteile daher ein Lufthansa-Monopol.

© dpa, Lesen Sie auch: Warum Air Berlin und Alitalia nur fast vergleichbar sind Hintergrund

Alitalia steckt seit Jahren in der Krise. Nachdem die Mitarbeiter einen neuen Sparplan im Mai abgelehnt hatten, steht Alitalia seit dem Frühjahr unter staatlicher Sonderverwaltung. Alitalia ist wie die insolvente Air Berlin eine Beteiligung des Golf-Carriers Etihad.

Von: dh
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Schild des Bundeskartellamts in Bonn: Kommt eine zweite Prüfung für die Lufthansa? Bundeskartellamt nimmt Lufthansa ins Visier

    Während die Lufthansa noch auf die Genehmigung der EU-Kommission zur Übernahme der Air-Berlin-Töchter LGW und Niki wartet, schlägt ihr in Deutschland Unmut über die gestiegenen Flugpreise entgegen. Ihr Chef gelobt Besserung. In der Rhetorik des Bundeskartellamt ist nun aber eine neue Schärfe zu erkennen.

    Vom 24.11.2017
  • Flugbegleiterinnen der Alitalia. Medien: Commerzbank-Aktionär will Alitalia ganz

    Hoffnung für Alitalia? Ein Finanzinvestor aus den USA möchte die finanziell angeschlagene Airline komplett übernehmen. Er hat gegenüber der Lufthansa Group und Easyjet einen entscheidenden Vorteil.

    Vom 03.11.2017
  • Ein Logo der Lufthansa zwischen Logos der Air Berlin Mitte Oktober 2017 am Flughafen Berlin-Tegel. Das sind die Air-Berlin-Lücken im Flugplan

    Mit dem Air-Berlin-Aus fehlt Kapazität im Markt. Lufthansa hält lediglich Niki und LGW in der Luft und mietet für Eurowings-Routen kurzfristig Flugzeuge anderer Airlines. Kunden auf vielen Air-Berlin-Strecken gehen aber leer aus.

    Vom 27.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Lufthansa Jobs Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »