Lufthansa Technik bietet USB-Anschluss von oben

02.04.2019 - 17:26 0 Kommentare

Zur Aircraft Interiors Expo in Hamburg hat Lufthansa Technik Retrofit-Lösungen für USB-Anschlüsse in Flugzeugen vorgestellt. Die können einfach in der "Passenger Service Unit" über dem Passagier verbaut werden.

USB Power S bietet USB-Buchsen in der Passenger Service Unit - © © Lufthansa Technik -

USB Power S bietet USB-Buchsen in der Passenger Service Unit © Lufthansa Technik

Lufthansa Technik bietet als Retrofit-Lösung das Verbauen von USB-Anschlüssen in der Passenger Service Unit von Flugzeugen an. Wer als Fluggast sein Smartphone aufladen möchte, kann das USB-Kabel also über sich einstecken.

Der Name des Produktes ist "USB Power S". Pro Fluggast steht dabei jeweils ein USB-Anschluss zur Verfügung. Vorteil der Lösung ist laut Lufthansa Technik, dass die vorhandenen Sitze nicht aufwändig zertifiziert werden müssen.

Laut PDF-Datenblatt bieten alle Buchsen maximal zehn Watt. Das reicht für Smartphones aber auch für zahlreiche, eher kleinere Tablets.

Für die Stromversorgung verwendet Lufthansa Technik die Leitungen, die auch die Leselichter in der Passenger Service Unit versorgen. Derzeit ist nach Angaben von Lufthansa Technik der Einsatz vom USB Typ A vorgesehen.

Der Anschluss selbst soll eine hohe Zuverlässigkeit vorweisen und nur wenig Wartung benötigen. Andere Lösungen, die Lufthansa Technik in den Sitzbänken montiert, bieten nur zwei Anschlüsse pro drei Sitzplätze

Von: as
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Altran hat eine VR-Lösung vorgestellt, die es Arbeitern ermöglicht, komplexe Arbeitsvorgänge in einer virtuellen Umgebung zu üben Smarte Kabinenlösungen sind weiter im Trend

    Die diesjährige Aircraft Interior Expo ist zu Ende. Der Trend auf der Kabinenmesse ist dabei klar: Alles wird smarter - vom Sitz bis zur Toilette. Ein Messerundgang mit etlichen Highlights.

    Vom 04.04.2019
  • Endmontage der Boeing 737 Max im Boeing-Werk Renton im US-Staat Washington. Boeing wusste schon 2017 von fehlerhafter Warnanzeige in 737 Max

    Eigentlich gibt es in der 737 Max eine Warnleuchte, die anzeigt, ob die Daten des Anstellwinkel-Sensors fehlerhaft sind. Doch diese funktioniert nicht, wenn der Betreiber eine weitere, optionale Funktion nicht eingekauft hat. Boeing wusste das früh.

    Vom 06.05.2019
  • Wo ist die USB-C-Buchse? In dem schummrigen Licht war wenig zu erkennen ... Endlich ist Schluss mit Flugzeug-Steckdosen

    Digital Passenger (33) Unser Digital Passenger hat sich neue Sitze angeschaut und stellt fest: USB-C-Steckdosen sind die bessere Universalstromversorgung im Flugzeug. Jetzt heißt es aber noch: Warten.

    Vom 26.03.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus