Lufthansa Technik: Spatenstich für BER-Wartungshalle

21.06.2011 - 14:55 0 Kommentare

Lufthansa Technik hat am Dienstag den symbolischen ersten Spatenstich für den Wartungshangar am künftigen Single Airport Berlin Brandenburg (BER) gesetzt. Der MRO-Anbieter investiert 16 Millionen Euro auf dem rund 18.000 Quadratmeter großen Grundstück.

Symbolischer erster Spatenstich für den neuen Lufthansa-Technik-Hangar am Flughafen Berlin Brandenburg am 21.6.2011 - © © dpa - Robert Schlesinger

Symbolischer erster Spatenstich für den neuen Lufthansa-Technik-Hangar am Flughafen Berlin Brandenburg am 21.6.2011 © dpa /Robert Schlesinger

Die Lufthansa hat mit dem Bau einer Wartungshalle am künftigen Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg in Schönefeld begonnen. Die Lufthansa Technik AG investiere 16 Millionen Euro in den neuen Hangar, sagte der Vorstandsvorsitzende August Wilhelm Henningsen am Dienstag. Damit bekenne sich der Konzern einmal mehr zum Standort Berlin-Brandenburg und sichere langfristig zahlreiche hoch qualifizierte Arbeitsplätze.

Auf dem 18.200 Quadratmeter großen Grundstück entsteht bis 2012 ein Wartungshangar mit 6.700 Quadratmetern Hallenfläche und weiteren 1.700 Quadratmetern für Büros, eine mechanische Werkstatt sowie Logistikflächen. Ab Juni 2012 sollen hier rund 110 Mechaniker und Ingenieure im Drei-Schicht-Betrieb Wartungsleistungen bis zum Umfang eines A-Checks anbieten. Zurzeit gehen die Planungen davon aus, dass vier Flugzeuge gleichzeitig im Hangar gewartet werden.

Auch Air Berlin und Germania errichten am neuen Flughafen einen Wartungshangar, der von beiden Unternehmen genutzt wird. Die Grundsteinlegung erfolgte Ende März. Auf einer Hallenfläche von mehr als 12.000 Quadratmetern bietet dieser Hangar Platz für mindestens sechs Flugzeuge des Typs Airbus A319/A320 oder alternativ zwei Langstreckenflugzeuge des Typs A330. 

Von: airliners.de mit dapd, Lufthansa Technik
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Stadlers KISS wäre eine Option für einen Doppeldecker-Triebwagen. Details zum BER-Flughafen-Express: Doppeldecker werden Pflicht

    Wenn der Flughafen Express zum Berliner Flughafen BER in Betrieb geht, genügen die ursprünglichen Planungen nicht mehr. Ein Blick in die Ausschreibung des Berlin-Brandenburger Verkehrsverbunds zeigt, dass komplett neue Züge benötigt werden.

    Vom 06.09.2018
  • Das Übergangsregierungsterminal am BER von außen. Bund übernimmt BER-Terminal

    Ein weiteres Stück des BER ist fertig: Das Übergangsterminal für die Regierung wird an den Bund übergeben. Die schnelle Bauweise kommt auch bei T2 zum Einsatz.

    Vom 04.10.2018
  • Das erwartet die Branche vom Gipfel

    Luftfahrtgipfel in Hamburg: Die Branche diskutiert die Probleme des Sommers. Der BDL ist die Stimme vieler Akteure - und sieht Handlungsbedarf bei Unternehmen und Politik.

    Vom 04.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus