Lufthansa Technik gewinnt Neukunden für Komponentenversorgung

18.02.2015 - 12:01 0 Kommentare

Lufthansa Technik und Thomas Cook erweiteren die Zusammenarbeit. Für die Airbus A320- und A330-Flotten der vier Fluglinien von Europas zweitgrößtem Reiseveranstalter ist jetzt ein Komponentenservice-Vertrag geschlossen worden.

Heck eines Condor Airbus A321 mit Sharklets - © © Condor -

Heck eines Condor Airbus A321 mit Sharklets © Condor

Lufthansa Technik hat jetzt mit der Thomas Cook Group einen Komponentenservice-Vertrag abgeschlossen. Er gilt für die Airbus A320- und A330-Flotten der vier Fluglinien der Thomas Cook Group und hat eine Laufzeit von sechs Jahren, wie Lufthansa Technik informierte.

Er umfasst auch Services für 25 neue Airbus A321, von denen die letzten Flugzeuge im nächsten Jahr an Thomas Cook übergeben werden. Die technischen Leistungen werden für die Teilflotten Thomas Cook Airlines Belgium, Thomas Cook Airlines United Kingdom, Thomas Cook Airlines Scandinavia und die Condor in Deutschland bereitgestellt, wie es in der Mitteilung weiter hieß.

Der Vertrag umfasst unter anderem Komponentenreparatur und Überholung, sowie Material-Pooling, Transport Services und Lagerhaltung in Brüssel, Manchester, London Gatwick, Kopenhagen sowie Berlin-Schönefeld. Die Komponentenreparatur soll in Hamburg und Frankfurt erfolgen.

Lufthansa Technik unterstützt die Fluglinien und Wartungsorganisationen der Thomas Cook Group bereits mit verschiedenen technischen Leistungen im Bereich der Triebwerke, Räder und Bremsen sowie der Flugzeugzellen-Komponenten. Aktuell betreiben die Fluglinien der Thomas Cook Group eine gemischte Flotte von rund 90 Flugzeugen der Typen Boeing 757, 767, Airbus A330 sowie verschiedene Muster der Airbus-A320-Familie.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Flugzeugwartung bei Lufthansa Technik. Lufthansa Technik wächst, aber die Marge sinkt

    Lufthansa Technik steigert 2017 Umsatz und Gewinn und stellt für dieses Jahr weiteres Wachstum in Aussicht. Der Preisdruck auf dem Wartungsmarkt bleibt ungemindert - doch das Unternehmen hofft mittelfristig auf Besserung.

    Vom 19.03.2018
  • Flugzeugwartung bei Condor Technik. Verkauf von Condor Berlin droht zu scheitern

    Das MRO-Geschäft von Condor spaltet sich auf in Betriebe in Berlin und Frankfurt. Der in Schönefeld sollte eigentlich von Haitec übernommen werden. Doch der Prozess ist nach airliners.de-Informationen ins Stocken geraten. Intern wird bereits eine andere Lösung diskutiert.

    Vom 10.04.2018
  • Flugzeugwartung bei Condor Technik. Condor Berlin steht zum Verkauf

    Die Zukunft von Condor Berlin ist seit langem ungewiss. Nun will der Mutterkonzern Thomas Cook den Technik-Betrieb in Berlin-Schönefeld nach airliners.de-Informationen veräußern.

    Vom 16.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus