Lufthansa Technik will Mitarbeiter-Pool vergrößern

10.10.2017 - 09:00 0 Kommentare

Lufthansa Technik sucht Mitarbeiter in technischen Berufen. Die Flugzeugwerft bereite sich auf eine mögliche Vergrößerung der Eurowings-Flotte vor, teilte das Unternehmen mit. Der Personalaufbau werde sich bis zum kommenden Jahr hinziehen und erfolge an Standorten der Treibwerksüberholung in Hamburg und Frankfurt sowie der Flugzeugwartung in München, Düsseldorf, Berlin/Tegel und Stuttgart.

Halle der Lufthansa Technik in Hamburg - © © dpa - Daniel Reinhardt

Halle der Lufthansa Technik in Hamburg © dpa /Daniel Reinhardt

Wie viele Menschen eingestellt werden sollen, hänge von der wirtschaftlichen Entwicklung der Branche ab. Ein Sprecher des Unternehmens sagte, dass eine dreistellige Zahl möglich sei.

Noch vor zwei Monaten hieß es, dass im Bereich der Wartungsarbeiten im Linienbetrieb die Kosten um 25 Prozent reduziert werden sollten. Zuvor war in Hamburg das letzte Dock zur Flugzeugwartung dicht gemacht worden. Der Sprecher ergänzte, dass das Ziel der Kostenreduktion bleibe. Sie hänge nicht von der Zahl der Mitarbeiter ab.

Von: cs, dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Boeing 737 von Ryanair. Ryanair gründet Wartungstochter in Deutschland

    Ryanair will den eigenen Maintenance-Bereich massiv ausbauen: Allein in Deutschland sollen es 2019 doppelt so viele Techniker an mehreren neuen Standorten sein. Das hat einen einfachen Grund.

    Vom 08.10.2018
  • Vartan-CCO Henk Fischer: "Auf Ersatzteile zu warten, kann sich keiner mehr erlauben." "Wir verschaffen den Herstellern Luft zum Atmen"

    Interview Der CCO von Luftfahrtdienstleister Vartan, Henk Fischer, spricht im Interview mit airliners.de über Farnborough 2018, den Unterschied zwischen Wartung sowie Serienfertigung neuer Flugzeugmodelle und warum in dem Bereich immer mehr Know-How gefordert ist.

    Vom 23.07.2018
  • A320-Produktion in der vierten Montagelinie in Finkenwerder. So geht Airbus die Zukunft des Flugzeugbaus an

    An der vierten A320-Endmontagelinie im Hamburger Airbus-Werk läuft einiges anders als bei den übrigen. Unter anderem spielen zwei Roboter eine wichtige Rolle bei der Produktion. Aber das ist längst nicht alles.

    Vom 21.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus