Lufthansa Technik will Mitarbeiter-Pool vergrößern

10.10.2017 - 09:00 0 Kommentare

Lufthansa Technik sucht Mitarbeiter in technischen Berufen. Die Flugzeugwerft bereite sich auf eine mögliche Vergrößerung der Eurowings-Flotte vor, teilte das Unternehmen mit. Der Personalaufbau werde sich bis zum kommenden Jahr hinziehen und erfolge an Standorten der Treibwerksüberholung in Hamburg und Frankfurt sowie der Flugzeugwartung in München, Düsseldorf, Berlin/Tegel und Stuttgart.

Halle der Lufthansa Technik in Hamburg - © © dpa - Daniel Reinhardt

Halle der Lufthansa Technik in Hamburg © dpa /Daniel Reinhardt

Wie viele Menschen eingestellt werden sollen, hänge von der wirtschaftlichen Entwicklung der Branche ab. Ein Sprecher des Unternehmens sagte, dass eine dreistellige Zahl möglich sei.

Noch vor zwei Monaten hieß es, dass im Bereich der Wartungsarbeiten im Linienbetrieb die Kosten um 25 Prozent reduziert werden sollten. Zuvor war in Hamburg das letzte Dock zur Flugzeugwartung dicht gemacht worden. Der Sprecher ergänzte, dass das Ziel der Kostenreduktion bleibe. Sie hänge nicht von der Zahl der Mitarbeiter ab.

Von: cs, dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Wartung bei Lufthansa Technik Lufthansa Technik setzt Wartungsprogramm für Flyadeal um

    Lufthansa Technik hat mit dem saudi-arabischen Billigflieger Flyadeal einen neuen Kunden. Der Vertrag über die A320-Wartung läuft vier Jahre, wie Lufthansa jetzt mitteilte. Neben Technik-Dienstleistungen geht es auch darum, ein neues Wartungsprogramm zu etablieren.

    Vom 14.11.2017
  • Ein Mitarbeiter der Lufthansa Technik checkt Flugzeugräder. Pan Pacific Airlines engagiert Lufthansa Technik

    Lufthansa Technik übernimmt die Komponentenversorgung der A320-Flotte von Pan Pacific Airlines. Der TCS-Vertrag habe laut Mitteilung eine Laufzeit von sechs Jahren und umfasse neben Reparatur sowie Überholung auch Pooling- und Ersatzteilleasing.

    Vom 02.11.2017
  • Feierliche Grundsteinlegung für das XEOS-Zentrum am 27.09.2017. Grundstein für Lufthansa-GE-Flugzeugwartungswerk in Polen gelegt

    Lufthansa Technik und GE Aviation bauen im polnischen Sroda Slaska ein gemeinsames Zentrum zur Wartung und Überholung von Flugzeugtriebwerken. Jetzt wurde der Grundstein für das "XEOS" genannte Joint-Venture gelegt. Die Eröffnung ist für Frühjahr 2019 geplant. Im Hamburg werden dagegen Jobs in der Wartung abgebaut.

    Vom 27.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus