Feier am Flughafen Tegel

Lufthansa tauft A380 auf «Berlin»

09.11.2011 - 12:56 0 Kommentare

Lufthansa hat bei der Vorstellung der Berlin-Strategie angekündigt, den nächsten zur Auslieferung anstehenden Airbus A380 auf den Namen "Berlin" zu taufen. Die Maschine soll am 3. Juni 2012 dann auch als erster Lufthansa-Linienflug vom neuen Flughafen Berlin Brandenburg (BER) starten.

Eine Stellwand auf der Lufthansa-Pressekonferenz am 9.11.2011 in Berlin zeigt einen Airbus A380 der Lufthansa mit dem Taufnamen 'Berlin' - © © airliners.de - David Haße

Eine Stellwand auf der Lufthansa-Pressekonferenz am 9.11.2011 in Berlin zeigt einen Airbus A380 der Lufthansa mit dem Taufnamen 'Berlin' © airliners.de /David Haße

Die Lufthansa will ihren nächsten Airbus A380 (Registrierung D-AIMI) auf den Namen „Berlin“ taufen. Das kündigte Passagevorstand Carsten Spohr bei der Vorstellung der neuen Berlinstrategie am Mittwoch in Berlin an.

Das Großraumflugzeug wird im April des kommenden Jahres von Airbus ausgeliefert. Die Taufe soll im Mai auf dem Flughafen Berlin-Tegel zusammen mit Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit stattfinden. Ein genauer Termin hierfür muss noch gefunden werden. Spohr kündigte zugleich an, dass der A380 „Berlin“ am 3. Juni 2012 frümorgens auch als erster Lufthansa-Linienflug vom neuen Single Airport Berlin Brandenburg (BER) starten werde. Die Maschine fliegt dann nach Frankfurt, wo die A380-Flotte der Lufthansa beheimatet ist.

Aktuell betreibt Lufthansa acht Airbus A380 auf Langstreckenflügen ab Frankfurt. Der Konzern taufte seine Flaggschiffe vom Typ Airbus A380 bislang auf die Namen der wichtigsten Star-Alliance-Drehkreuze. So sind neben „Frankfurt“ und „München“ beispielsweise auch „Tokio“, „New York“, „Johannesburg“, „Zürich“ und Wien unterwegs.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eurowings-Passagiere mit Smartphone Eurowings verkauft Umsteigeverbindungen zu anderen Airlines

    Eurowings nimmt den nächsten Schritt auf dem angekündigten Weg zur Digital-Plattform. Jetzt verkauft der Billigflieger auf seiner Webseite erstmalig auch Flüge in Kombination mit Tickets von Fluggesellschaften, die nicht zum Lufthansa-Konzern gehören.

    Vom 09.05.2019
  • Hinweisschilder der Lufthansa für First Class und Business Class. So ändert sich das Geschäft mit der First-Class

    Vollzahler an Bord sind relativ selten und bringen dennoch viel Umsatz. Darum gibt es Sterne-Köche, Zigarren und eine grandiose Weinauswahl. Die wahren Vorteile des Hon-Status zeigen sich aber vor allem in Krisensituationen.

    Vom 29.04.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus