Lufthansa Systems steigert Umsatz und Ergebnis

18.03.2014 - 10:40 0 Kommentare

Lufthansa Systems hat die Bilanz für das vergangene Geschäftsjahr vorgelegt. Dank Industriekunden und der IFE-Lösung BoardConnect konnte der IT-Dienstleister sowohl beim Umsatz als auch beim operativen Ergebnis zulegen.

Lido OC berechnet auf Basis einer Vielzahl von Faktoren f

Lido OC berechnet auf Basis einer Vielzahl von Faktoren f
© Lufthansa Systems

BoardConnect ermöglicht im Flugzeug kabellosen Zugriff mit eigenen Wifi-fähigen Geräten auf Filme, Serien und Spiele

BoardConnect ermöglicht im Flugzeug kabellosen Zugriff mit eigenen Wifi-fähigen Geräten auf Filme, Serien und Spiele
© Lufthansa Systems

Lufthansa Systems hat im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut den Umsatz steigern können: 640 Millionen Euro entsprechen einem Zuwachs von 5,1 Prozent, teilte der IT-Dienstleister mit.

Dabei lag der Umsatz mit Gesellschaften des Lufthansa-Konzerns bei 375 Millionen Euro (+ 6,2 Prozent), während der Umsatz mit externen Kunden um 3,5 Prozent auf 265 Millionen Euro anstieg. Das operative Ergebnis lag bei 36 Millionen Euro (+ 80 Prozent).

Laut Lufthansa Systems trugen zur guten Umsatz- und Ergebnisentwicklung vor allem das Geschäft mit Industrie-Kunden sowie die drahtlose Inflight-Entertainment-Lösung „BoardConnect“ bei. Auch das Airline-Geschäft entwickelte sich weiter positiv. Damit sei man wie angekündigt auf den Pfad eines profitablen Wachstums zurückgekehrt, kommentierte Stefan Hansen, Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Systems AG, das Geschäftsjahr.

Kennzahlen Lufthansa Systems 2007 - 2013
operatives Ergebnis
2007 23
2008 40
2009 16
2010 10
2011 19
2012 21
2013 36

Quelle: Lufthansa Systems

Von: airliners.de mit Lufthansa Systems
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Amadeus-Datenzentrum in Erding Amadeus macht mehr Umsatz

    Der Umsatz von Amadeus ist in den ersten drei Quartalen auf 3,7 Milliarden Euro angestiegen. Dies sei ein Plus von fast neun Prozent, heißt es in einer Mitteilung des IT-Dienstleisters. Das Ebitda wuchs zwischen Januar und September um gut zehn Prozent auf rund 1,5 Milliarden Euro.

    Vom 10.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus