Lufthansa Systems eröffnet Rechenzentrum bei London

02.09.2011 - 11:36 0 Kommentare

Der IT-Dienstleister Lufthansa Systems hat die Eröffnung eines neuen Rechenzentrums in der Nähe von London angekündigt. Das Unternehmen will dort die IT-Infrastruktur unter anderem für die Thomas Cook Group betreiben.

Operation Center der Lufthansa Systems - © © Lufthansa Systems -

Operation Center der Lufthansa Systems © Lufthansa Systems

Lufthansa Systems eröffnet ein neues Rechenzentrum in Welwyn bei London. Die Entscheidung für einen Standort in Westeuropa ist Teil der Wachstumsstrategie, teilte der IT-Dienstleister am Donnerstag mit. "Wir betreiben hier zukünftig die IT-Infrastruktur für die Thomas Cook Group und bieten unsere Leistungen auch anderen Kunden in dieser Region an", erläutert Dr. Hannes Pfister, Senior Vice President Infrastructure bei Lufthansa Systems. Zum Kundenstamm in Großbritannien zählt neben Thomas Cook beispielsweise auch die britische Fluggesellschaft bmi.

Mit dem neuen Standort baut Lufthansa Systems seinen Rechenzentrumsverbund aus, zu dem bereits Standorte in Kelsterbach, Dallas und Singapur gehören. Dabei fungieren die Rechenzentren in London und Frankfurt als gegenseitiges Back-up.

Einer der ersten Kunden, für den das neue Rechenzentrum zum Einsatz kommt, ist die Thomas Cook Group. Lufthansa Systems hat den Betrieb der IT-Infrastruktur des Reisekonzerns in Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritanien, Luxemburg und den Niederlanden übernommen. Lufthansa Systems erbringt dabei die kompletten Rechenzentrumsleistungen für die Touristikstandorte und Airlines. Der Vertrag hat eine Laufzeit von zehn Jahren.

Von: Lufthansa Systems, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ramp Agents der Acciona in Berlin-Tegel. Chat-Lösung soll Flugzeugabfertigung vereinfachen

    Ade Funkgeräte: Mit der Kurznachrichten-App "mCabin/Messenger" von Lufthansa Systems sollen Kabinencrew und Bodenpersonal miteinander einfacher kommunizieren können. Ein rollenbasiertes Zugriffssystem soll das ermöglichen.

    Vom 26.09.2017
  • "Lido/Flight 4D" berechnet für jeden Flug die optimale Route auf Basis von Wetterdaten und eventueller Restriktionen. Russischer Carrier schließt Vertrag mit Lufthansa Systems

    Ural Airlines hat einen langfristigen Vertrag über IT-Lösungen mit Lufthansa Systems geschlossen. Dabei geht es laut Mitteilung um die Bereiche Flugplan- und Crewmanagement, Flugbetriebssteuerung sowie die Flugwegplanlösung "Lido/Flight 4D".

    Vom 04.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus