Mit Fotostrecke

Lufthansa startet Liniendienst mit 747-8I

01.06.2012 - 16:48 0 Kommentare

Lufthansa hat als weltweit erste Fluggesellschaft Flüge mit Boeing 747-8 Intercontinental aufgenommen. Die jüngste Version des Jumbojets bedient zunächst Washington. Mit Ablieferung weiterer 747-8I werden auch Ziele in Asien bedient.

Am 1. Juni 2012 startet die Boeing 747-8 der Lufthansa auf ihren ersten Linienflug nach Washington.

Am 1. Juni 2012 startet die Boeing 747-8 der Lufthansa auf ihren ersten Linienflug nach Washington.
© Lufthansa - Jürgen Mai

Lufthansa-Chef Christoph Franz verabschiedet am 1.6.2012 den ersten Flug einer Boeing 747-8I nach Washington

Lufthansa-Chef Christoph Franz verabschiedet am 1.6.2012 den ersten Flug einer Boeing 747-8I nach Washington
© Lufthansa - Jürgen Mai

Am 1. Juni 2012 startet die Boeing 747-8 der Lufthansa auf ihren ersten Linienflug nach Washington.

Am 1. Juni 2012 startet die Boeing 747-8 der Lufthansa auf ihren ersten Linienflug nach Washington.
© Lufthansa - J

Wassertaufe anlässlich des ersten Linienflugs einer Boeing 747-8I am 1.6.2012 in Frankfurt

Wassertaufe anlässlich des ersten Linienflugs einer Boeing 747-8I am 1.6.2012 in Frankfurt
© Lufthansa - Jürgen Mai

Wassertaufe anlässlich des ersten Linienflugs einer Boeing 747-8I am 1.6.2012 in Frankfurt

Wassertaufe anlässlich des ersten Linienflugs einer Boeing 747-8I am 1.6.2012 in Frankfurt
© Lufthansa - Jürgen Mai

Wassertaufe anlässlich des ersten Linienflugs einer Boeing 747-8I am 1.6.2012 in Frankfurt

Wassertaufe anlässlich des ersten Linienflugs einer Boeing 747-8I am 1.6.2012 in Frankfurt
© Lufthansa - Jürgen Mai

Als erste Fluggesellschaft weltweit hat Lufthansa den Linienbetrieb mit der neuen Boeing 747-8 Intercontinental aufgenommen. Die jüngste Version des Jumbojets hob um 9.50 Uhr in Frankfurt ab. Planmäßige Ankunftszeit in Washington-Dulles ist 12.45 Uhr Ortszeit. Mit an Bord befinden sich auch der Vorstandsvorsitzende der Lufthansa AG, Christoph Franz, sowie Elizabeth Lund, Vizepräsidentin bei Boeing, wie Lufthansa am Freitag mitteilte. Das neueste Lufthansa-Flaggschiff wird zwischen den beiden Städten zunächst an sechs Tagen pro Woche (täglich außer dienstags) unter den Flugnummern LH 418 bzw. LH 419 fliegen. 

Lufthansa hatte Anfang Mai die erste von 20 bestellten Boeing 747-8I in Empfang genommen. Die Maschine ist für 362 Fluggäste in drei Klassen ausgelegt, davon acht in der First Class, 92 in der Business Class und 262 in der Economy Class. Bis 2015 erhält Lufthansa 20 Boeing 747-8, davon fünf Flugzeuge im laufenden Jahr. Eingesetzt werden sie auf Strecken von Frankfurt nach Amerika sowie nach Indien.

Mit einer Rumpflänge von 76,3 Metern übertrifft die 747-8 als jetzt längster Passagierjet den Airbus A340-600 um knapp einen Meter. Nach Lufthansa-Angaben ist die 747-8 um 15 Prozent treibstoffeffizienter als vergleichbare Interkontinentaljets und produziert 15 Prozent weniger Lärmemissionen. Trotz neuer Triebwerke und neuem Flügel konnte Boeing mit der gestreckten Jumbo-Variante jedoch noch nicht viele Airlines überzeugen. Nach Hersteller-Angaben stehen für 36 Stück der 747-8I die Auslieferungstermine bereits fest, weitere 50 Maschinen seien bestellt. Die Frachtversion ist erfolgreicher und fliegt bereits bei verschiedenen Fluggesellschaften.

Von: airliners.de mit dapd, dpa-AFX, Lufthansa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Mitarbeiter der Lufthansa steht an einem Ticketschalter der Airline am Frankfurter Flughafen. Lufthansa wehrt sich gegen Preis-Vorwürfe

    Passagiere klagen die Preissteigerungen auf Lufthansa-Flügen seit dem Aus der Air Berlin an, das Bundeskartellamt nimmt die Sache unter die Lupe. Nun äußern sich mehrere Manager des Kranich-Konzerns.

    Vom 27.11.2017
  • Schild des Bundeskartellamts in Bonn: Kommt eine zweite Prüfung für die Lufthansa? Bundeskartellamt nimmt Lufthansa ins Visier

    Während die Lufthansa noch auf die Genehmigung der EU-Kommission zur Übernahme der Air-Berlin-Töchter LGW und Niki wartet, schlägt ihr in Deutschland Unmut über die gestiegenen Flugpreise entgegen. Ihr Chef gelobt Besserung. In der Rhetorik des Bundeskartellamt ist nun aber eine neue Schärfe zu erkennen.

    Vom 24.11.2017
  • Boeing 747 der Lufthansa am Berliner Flughafen Tegel. Lufthansa verlängert Jumbo-Einsatz auf der Strecke Frankfurt-Berlin

    Die Lufthansa wird auch im Dezember weiterhin mit einer Boeing 747 zwischen Frankfurt und Berlin-Tegel fliegen. Die Flüge würden bis zum 21. Dezember vom Jumbo bedient, heißt es in einer Mitteilung. Das große Fluggerät ist seit Anfang November auf der Route unterwegs - ursprünglich war der Einsatz nur für diesen Monat geplant.

    Vom 22.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus