Besonderer Erstflug

Lufthansa schickt A380 zur Fußball-WM

29.01.2010 - 16:40 0 Kommentare

Die Lufthansa plant zur Einführung des Airbus A380 einen ganz besonderen PR-Coup: Am 6. Juni soll der erste neue Großraumjet der deutschen Airline die Nationalmannschaft zur Fußball-WM nach Südafrika fliegen.

Lufthansa Airbus A380 - © © Lufthansa -

Lufthansa Airbus A380 © Lufthansa

Lufthansa wird ihren ersten Airbus A380 Anfang Juni auf eine ganz besondere Reise schicken: Der deutsche Flag-Carrier will die Fußball-Nationalmannschaft samt Funktionären und Gewinnern einer "Fanflug"-Verlosung am 6. Juni zur Weltmeisterschaft nach Johannesburg fliegen. Das berichtet die „Neue Zürcher Zeitung“ (NZZ) am Donnerstag.

Nach neuesten Planungen erhält die deutsche Airline ihren ersten A380 am 10. Mai. Die Maschine wird zur Zeit in Hamburg lackiert. Nach der Auslieferung wird die Maschine zunächst für Pilotentrainings unter anderem am Flughafen Leipzig genutzt, bevor der A380 zum WM-Sonderflug starten wird. Der reguläre Liniendienst nach New York soll erst anlaufen, sobald ein zweiter A380 zur Flotte gestoßen ist.

In Toulouse absolvierte der zweite für Lufthansa vorgesehen A380 bereits seinen Erstflug. Die Auslieferung der zweiten und dritten Maschine soll den Plänen zufolge in dichter Folge geschehen. Insgesamt hat Lufthansa 15 Airbus A380 bestellt.

Bei der Innenausstattung hält sich die Airline noch sehr bedeckt. Vermutlich können insgesamt 526 Passagiere befördert werden. An Bord soll es nach Angaben der NZZ jedoch wenig Aufregendes geben. Lediglich die First Class erhält neu entwickelte Suiten.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Flüge von Düsseldorf nach Palma de Mallorca und retour. Was kostet eigentlich ein Flug? (4)

    Aviation Management Ein Rückflugticket von Düsseldorf nach Palma de Mallorca verursacht je Flug über 80 Euro operative Kosten bei der Airline. Luftfahrtprofessor Christian Brützel erklärt, warum Airlines ihre Tickets trotzdem billig verkaufen und noch Gewinn machen.

    Vom 16.08.2017
  • Bernard Gustin. Brussels-CEO: "Marke bleibt vorerst bestehen"

    Wie integriert Eurowings den Lufthansa-Zukauf Brussels Airlines? Die Kranich-Billigtochter hat sich für die Frage extra ein Analysejahr verordnet. Nun prescht Brussels-Airline-Chef Bernard Gustin allerdings vor.

    Vom 08.08.2017
  • Eine A380 der Emirates. Airbus setzt beim A380 auf vier Kunden

    Die A380 wird kaum noch nachgefragt. Emirates, IAG, ANA und Thai Airways sollen laut eines Medienberichts die Zukunft vom Airbus-Flaggschiff absichern. Eine weitere Produktionskürzung droht dennoch.

    Vom 26.07.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus